17 Stunden-Fahrten ohne Pause: Lkw-Lenker gestoppt

Die Polizei stoppte den "unermüdlichen" Lkw-Lenker in Golling. Die Polizei stoppte den "unermüdlichen" Lkw-Lenker in Golling. - © Bilderbox/Symboldbild
Durch Manipulationen am Fahrtenschreiber wollte ein italienischer Lkw-Fahrer vertuschen, dass er bereits seit 17 Stunden ohne Pause auf der Autobahn unterwegs war.

Der Mann war von der Salzburger Autobahn-Polizei am Sonntag, auf der Tauernautobahn (A10) in Golling bei Hallein (Tennengau) kontrolliert worden. Der Sattelkraftfahrzeuglenker präsentierte der Polizei eine zweite Tachoscheibe, mit der er einen nicht vorhandenen zweiten Fahrer vortäuschen wollte.

Lkw-Lenker “unermüdlich”

Die von seiner Spedition in Italien verlangten Touren hätten ohne Missachtung der vorgeschriebenen Ruhezeiten “unmöglich” durchgeführt werden können, wie der Fahrer bei seiner Vernehmung angab. Der Mann war nicht einmalig, sondern so gut wie täglich bis zu 17 Stunden auf Achse, erlaubt sind höchstens zehn Stunden.

Elf weitere Übertretungen

Die Staatsanwaltschaft hat den Lkw-Lenker weiterfahren lassen, ermittelt jetzt aber wegen Urkundenfälschung (Strafmaß: ein Jahr). Außerdem wurde der Mann wegen elf weiterer, zum Teil schwerwiegender Übertretungen der Ruhezeitvorschriften und des Wochenendfahrverbotes sowie wegen fehlender Schneeketten angezeigt.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Tennengau.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
A1: West Autobahn Rosenheim Richtung Linz
Zwischen AS Salzburg-Kleßheim und AS Salzburg-Mitte Unfall ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Horoskop
Suche

Suche filtern