50.000-Euro-Spende aus altem Zahngold

Knapp 50.000 Euro kamen bei der Aktion zusammen. (Themenbild)
Knapp 50.000 Euro kamen bei der Aktion zusammen. (Themenbild) - © Bilderbox/Archiv
Salzburgs Zahnärzte sammelten gemeinsam mit Patienten fast 50.000 Euro für die Kinderkrebshilfe. Bei der „Aktion Zahngold“ wurden Edelmetalle aus alten Brücken zu Barem verwertet.


Die Salzburger Kinderkrebshilfe durfte sich kürzlich über eine Großspende freuen – der Erlös der „Aktion Zahngold“ der vergangenen beiden Jahre.

Aus alten Zahnbrücken werden Spenden

Zahlreiche Zahnärzte sowie deren Patienten aus Salzburg und dem angrenzenden Oberösterreich sammelten wertvolle Edelmetalle aus alten Brücken, Inlays und Teleskopen – das Ganze natürlich auf freiwilliger Basis – und schickten die Sammelboxen zur Verwertung an die Salzburger Kinderkrebshilfe. Das Ergebnis waren beeindruckende 48.319,21 Euro und die Sammlungen gehen dank der großartigen Unterstützung weiter.

Drei Kilo Gold und Co gesammelt

Die Zahnärzte und auch die Kinderkrebshilfe wissen um die Sensibilität des Themas, daher werden die Patienten auf die Möglichkeit zur Spende und die Freiwilligkeit hingewiesen. Durch die Sachspende gehen Feingold, Feinplatin und Feinpalladium aus alten Implantaten, Kronen oder Brücken zur Verwertung an die Salzburger Kinderkrebshilfe über. In den zwei Jahren wurden so rund drei Kilogramm an Materialien gesammelt und kürzlich verwertet.

„Aktion Zahngold“ seit mehr als zehn Jahren

Die „Aktion Zahngold“ ist eine Erfolgsgeschichte, deren Ursprung ins Jahr 2005 zurückgeht. Die Spendenaktion wurde damals auf Initiative des Gründungsmitgliedes und Ehrenpräsidenten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe und ehemaligen Präsidenten der Landeszahnärztekammer für Salzburg, Erwin Senoner, ins Leben gerufen und hat seitdem die Salzburger Kinderkrebshilfe mit mehreren Großspenden unterstützt. Seit 2015 betreibt die Salzburger Kinderkrebshilfe die „Aktion Zahngold“ selbständig weiter und erfreut sich über zahlreiche Teilnehmer.

„Mit der ‚Aktion Zahngold‘ wird immer wieder ein sehr wertvoller Beitrag zur finanziellen Unterstützung unserer betroffenen Kinder und Familien geleistet. Ich danke den vielen freiwilligen Spenderinnen und Spendern und vor allem auch Salzburgs Zahnärzten für ihr großes Engagement im Zeichen der guten Sache“, zeigte sich Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, dank der hohen Spendensumme erfreut.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- FCG warnt vor Arbeitszeit und ... +++ - So packt ihr euren Festivalruc... +++ - Einigung auf Gratis-Mundhygien... +++ - Land Salzburg warnt mit Schock... +++ - Neues Gesetz sorgt für Verunsi... +++ - Salzburger Krankenkasse kontro... +++ - Nur wenige Insektengiftallergi... +++ - Tipps für's Autofahren bei Hit... +++ - Hohes Unfallrisiko im Urlaub +++ - LHStv. Heinrich Schellhorn LIV... +++ - Bauarbeiten für Kreisverkehr i... +++ - Fall Roland K.: Urteil im Proz... +++ - Salzburger Forscher arbeiten a... +++ - Konsumentenberatung der AK Sal... +++ - Historische Bücher aus Salzbur... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Tennengau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern