Arbeitslosigkeit sank im Februar erneut – 444.426 ohne Job

Akt.:
1Kommentar
Der Trend am Arbeitsmarkt hält weiter an, die Zahl der Arbeitslosen ist erneut gesunken. Ende Februar gab es im Bundesland Salzburg um 7,3 Prozent bzw. 1.178 Personen weniger Arbeitslose als im gleichen Monat des Vorjahres. Damit waren 14.873 Personen beim AMS vorgemerkt. Inklusive AMS-Schulungsteilnehmern waren in Österreich Ende Februar 444.426 Personen auf Arbeitssuche, ein Rückgang von 6,6 Prozent gegenüber 2017.

Nach nationaler Definition sank die Arbeitslosenquote um 1,0 Prozentpunkte auf 9,0 Prozent, gab das Sozialministerium am Donnerstag bekannt. “Die fortgesetzt gute Konjunkturentwicklung wirkt sich nach wie vor in sinkender Arbeitslosigkeit und steigender Beschäftigung aus“, so der Salzburger AMS-Landesgeschäftsführer Siegfried Steinlechner in einer Aussendung.

Starke Rückgänge

Besonders stark rückläufig war die Arbeitslosigkeit bei den Wirtschaftsdienstleistungen (-14,4%), hier besonders bei der Arbeitskräfteüberlassung mit einer um 16,7 Prozent verringerten Arbeitslosigkeit. Im Hotel- und Gastgewerbe sind die Arbeitslosenzahlen mit einem Minus von 14,3 Prozent ebenfalls kräftig zurückgegangen. Ein deutliches Minus verzeichneten auch der Handel (-12,3%) sowie die Warenherstellung (-9,7%). Beim Baugewerbe wirkte sich die winterliche Kälte mit einem verhaltenen Rückgang von minus 3,0 Prozent aus.

Zuwachs der Arbeitslosenzahl im Lungau

Regional bekam das besonders der Lungau zu spüren, wo vor allem die Bauarbeitslosigkeit dazu führte, dass der Bezirk als einziger im Bundesland einen moderaten Zuwachs der Arbeitslosenzahl um plus 1,4 Prozent zu verzeichnen hatte. In den übrigen Landesteilen ist die Arbeitslosigkeit gesunken: über dem Landesschnitt im Tennengau (-10,8%), im Flachgau (-9,2%) und im Pongau (-8,0%), leicht unterdurchschnittlich in der Landeshauptstadt (-6,9%) und im Pinzgau (-5,3%).

Zahl der älteren Arbeitslosen verringert

“Besonders erfreulich ist, dass sich der Rückbau der Arbeitslosigkeit jetzt auch bei älteren Arbeitskräften festigt“, kommentiert AMS-Chef Steinlechner den Umstand, dass sich die Zahl über 50-jähriger Arbeitsloser um 5,4 Prozent verringert hat. Mittlerweile sei nur mehr bei über 60-Jährigen ein Zuwachs zu verzeichnen. Bei den über 1 Jahr Langzeitarbeitslosen gibt es aber im Vorjahresvergleich nach wie vor einen – wenn auch nur mehr geringen – Anstieg um 2,7 Prozent. Stark rückläufig ist aber weiterhin die Jugendarbeitslosigkeit mit einem Minus von 15 Prozent bei den unter 25-Jährigen.

Erfreuliche Situation für Lehrstellensuchende

Die Arbeitslosigkeit nach Geschlecht spiegelt die momentane Lage bei den Wirtschaftsklassen – deutliche Rückgänge im Handel, Tourismussaison, weniger Arbeit am Bau – wider: Mit 4.967 Personen war die Zahl der Betroffenen bei den Frauen nur halb so hoch wie bei den Männern mit 9.906. Der Rückgang war mit minus 6,8 Prozent bei den Frauen und minus 7,6 Prozent bei den Männern aber ähnlich hoch. Erfreulich auch die Situation für Lehrstellensuchende. Die Ausbildungsangebote sind mit einem Plus von 20,9 Prozent auf 817 offene Lehrstellen kräftig gestiegen, die Zahl der Lehrstellensuchenden stagnierte bei 318 Personen. Auch die Zahl der dem AMS zur Besetzung gemeldeten offenen Stellen ist mit plus 25,3 Prozent auf 5.945 weiterhin deutlich gestiegen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- FCG warnt vor Arbeitszeit und ... +++ - So packt ihr euren Festivalruc... +++ - Einigung auf Gratis-Mundhygien... +++ - Land Salzburg warnt mit Schock... +++ - Neues Gesetz sorgt für Verunsi... +++ - Salzburger Krankenkasse kontro... +++ - Nur wenige Insektengiftallergi... +++ - Tipps für's Autofahren bei Hit... +++ - Hohes Unfallrisiko im Urlaub +++ - LHStv. Heinrich Schellhorn LIV... +++ - Bauarbeiten für Kreisverkehr i... +++ - Fall Roland K.: Urteil im Proz... +++ - Salzburger Forscher arbeiten a... +++ - Konsumentenberatung der AK Sal... +++ - Historische Bücher aus Salzbur... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Tennengau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern