Autobahnmaut gegen Fluglärm: Salzburg will Deal mit Bayern

Akt.:
Keine Maut-Vignette mehr zwischen Salzburg Nord und Süd-Autobahn, fordert das Bundesland Salzburg. Keine Maut-Vignette mehr zwischen Salzburg Nord und Süd-Autobahn, fordert das Bundesland Salzburg. - © Bilderbox
Das Bundesland Salzburg will, dass für die Autobahn zwischen Salzburg-Süd und Salzburg-Nord künftig keine Maut-Vignette mehr nötig ist, berichtet der ORF.

Dies könnte vielen Bayern beim Einkaufen nützen, Salzburger Wohngebiete entlasten und sogar den Fluglärm-Streit zwischen Salzburg und Bayern entschärfen, wie Umwelt-Landesrat Walter Blachfellner (S) in Radio Salzburg erläuterte.
Salzburg. Viele Nachbarn aus dem bayerischen Grenzgebiet fahren zu den Einkaufszentren oder zum Messegelände durch Wohngebiete, obwohl der kürzeste Weg über die Autobahn führt. Wegen eines einmaligen Besuches wollen sich viele Bayern keine Autobahn-Vignette leisten.

Umwelt-Landesrat Blachfellner hat konkrete Verhandlungen mit der Autobahngesellschaft ASFINAG aufgenommen und konkret Geld angeboten für die Mautbefreiung. Die Höhe der Entschädigungszahlungen ist nicht bekannt. Profitieren davon würden laut Blachfellner vor allem viele Bayern, weil sie ihre Fahrtziele dann legal und schneller erreichen würden. Im Gegenzug sollten die Nachbarn den Salzburgern beim Fluglärm entgegenkommen – Bayern beklagt sich seit langem über Lärmbelästigung durch den grenznahen Salzburg Airport. (APA)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Tennengau.
SALZBURG24.AT

Horoskop
Suche

Suche filtern