Lawinenabgang am Schlenken: Keine Verschütteten

Akt.:
4Kommentare
Im oberen Bereich der steilen Schlenkenrinne hatte sich eine große Grundlawine gelöst und ging rund 350 Meter ab.
Im oberen Bereich der steilen Schlenkenrinne hatte sich eine große Grundlawine gelöst und ging rund 350 Meter ab. - © Gemeinde Adnet
Am Schlenken im Salzburger Tennengau ist Sonntagmittag offenbar ein Schneebrett abgegangen. Der Bereich wurde abgesucht, verschüttet wurde aber glücklicherweise niemand.

Im oberen Bereich der steilen Schlenkenrinne hatte sich eine große Grundlawine gelöst und ging rund 350 Meter ab. “In der Schlenkenrinne ist ein Schneebrett abgegangen. Die Bergrettung Hallein, Hundeführer und die Polizei waren vor Ort um die Situation abzuklären. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand darin befindet, ist aber sehr gering”, so Maria Riedler, Pressereferentin der Bergrettung Salzburg im Gespräch mit SALZBURG24.

Großaufgebot der Einsatzkräfte am Schlenken

Die Tour auf den Schlenken zu Jahresende ist für viel Salzburger Tradition. Am Sonntag befanden sich deshalb entsprechend viele Menschen am Berg unterwegs, verschüttet wurde glücklicherweise niemand. Insgesamt waren mehr als 30 Einsatzkräfte der Bergrettung im Einsatz, dazu noch Polizei und Rettung inklusive Hubschrauber.

Lawinengefahr: Bergrettung empfiehlt andere Route

Die Bergrettung, die am Berg zu Silvester traditionell eine Silvesterbar veranstaltet, hatte bereits am Morgen empfohlen, den Aufstieg über die steile Rinne nicht zu wählen. “Sicherheitshalber wurde aber die Suche eingeleitet”, so Riedler. Der Lawinenlagebericht vom Sonntag hatte wegen des milden Wetters und der durch den Regen durchfeuchteten Schneedecke vor nassen Lockerschneelawinen zum Teil auch vom Boden weg gewarnt.

(SALZBURG24/APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Andreas Hertl neuer Klubobmann... +++ - Gerichtsgutachter soll 13 fals... +++ - Countdown für EU-Gipfel in Sal... +++ - EU-Gipfel: "Tauernherzen" als ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Die Luf... +++ - Migration und Brexit: Kein Dur... +++ - Kurz erwartet bei Salzburg-Gip... +++ - Der Herbst kommt über Nacht na... +++ - Unterhosen-Einbrecher in Salzb... +++ - Brutaler Übergriff in Wals: 35... +++ - 2.400 Kilo Mist liegt an der S... +++ - Studentenprotest zu EU-Gipfel ... +++ - Stundenlange Suchaktion am Zwö... +++ - Pinzgauer Projekt siegt bei Ös... +++ - Zwei Verletzte bei Frontalcras... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Tennengau.
SALZBURG24.AT

Suche

Suche filtern