Wintersport mit Öffis: Tourenführer für Salzburg neu aufgelegt

Akt.:
Bergüberquerungen können mit Öffis unkomplizierter sein als mit dem Auto. (Themenbild)
Bergüberquerungen können mit Öffis unkomplizierter sein als mit dem Auto. (Themenbild) - © APA/Kreiner/Archiv
In Salzburg ist zum Jahreswechsel die neue Auflage des Tourenführers “Wintersport mit öffentlichen Verkehrsmittel” erschienen. Die 44 Seiten starke Broschüre zeigt, dass Skitouren und Schneeschuhwanderungen oft auch ohne Auto mit Bus, Bahn oder Sammeltaxi möglich sind. “Das Heft ist der Versuch, Wintersport und ökologisches Bewusstsein zu verbinden”, sagte der Autor des Führers, Karl Regner.


Der Salzburger Verkehrsgeograf hat für den Alpenverein rund 30 Tourenziele und Tourengebiete im Bundesland und im benachbarten Bayern zusammengetragen, die sich gut mit den Öffis erreichen lassen. Der von Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (INTERREG) mitfinanzierte Führer richtet sich dabei in erster Linie an Bewegungshungrige aus der Stadt Salzburg, Golling und den bayerischen Kommunen Freilassing, Berchtesgaden und Traunstein – und an alle, die im Einzugsbereich der Haltestellen dazwischen leben.

Führer mit Details für jede Tour

Das kostenlos erhältliche Heft beschreibt populäre Ziele wie das Roßfeld oder den Schlenken genauso wie etliche Überquerungen, die mit dem Auto nur mühsam oder mit hohem organisatorischen Aufwand möglich wären. Jede Tour ist dabei mit den entsprechenden Fahrplänen für die An- und Rückreise versehen. Das verlangt gelegentlich Flexibilität: Nicht jeder Bus verkehrt etwa an Sonn- und Feiertagen.

Auch Tipps für Eisläufer und Rodler

Darüber hinaus sammelt die Broschüre Tipps für Lang- und Eisläufer und Rodler, informiert über Gratis-Skibusse und die günstigsten Öffi-Tarife und weist die im Winter bewirtschafteten Schutzhütten aus. Und das Heft nennt präparierte Pisten, auf oder neben denen Aufsteigen mit Fellen erlaubt oder geduldet ist. Auf der Internetseite http://www.tourenautofrei.at sind zusätzlich Touren ausgewiesen, die in durchschnittlichen Wintern aufgrund der Schneelage nur an wenigen Tagen möglich sind.

“Wollen Aktivitäten so umweltfreundlich wie möglich gestalten”

Eine Auswahl für Öffi-Bergtouren gibt es übrigens nicht nur in Salzburg. Der Österreichische Alpenverein veröffentlicht auf seiner Homepage auch entsprechende Angebote aus anderen Bundesländern. “Die Broschüren werden meist von einzelnen Sektionen ausgearbeitet und zeigen, was möglich ist”, erklärte Josef Pichler von der Abteilung Raumplanung und Naturschutz im ÖAV im APA-Gespräch. “Der Alpenverein hat sich sowohl dem Bergsport wie dem Schutz der Alpen verschrieben. Wir wollen unsere Aktivitäten darum so umweltfreundlich und klimaverträglich wie möglich gestalten.”

Die Nachfrage nach den Führern bezeichnete Pichler als rege. “Allerdings wissen wir nicht genau, ob die Touren dann tatsächlich mit Bus oder Bahn oder nicht doch mit dem Auto gemacht werden.” Und wer gar nicht auf die Anreise mit dem Pkw verzichten wolle, sollte sein Auto zumindest so gut wie möglich mit Personen besetzen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Brennender Asthaufen fordert F... +++ - Feierliche Angelobung im Lehen... +++ - „72 Stunden ohne Kompromiss“: ... +++ - Kaprun: Alkolenker (27) stürzt... +++ - Kurios: Diebe stehlen Lenkrad ... +++ - "Biolandwirt des Jahres" kommt... +++ - Alte Eisen und röhrende Motore... +++ - Salzburger Budget 2019: Die Re... +++ - Salzburger Landesregierung prä... +++ - Radfahrerin in Stadt Salzburg ... +++ - Studie: Jeder dritte Österreic... +++ - ÖAMTC: Herbst ist Hochsaison f... +++ - 13 Angeklagte in Salzburger Dr... +++ - Einbrecher in der Stadt Salzbu... +++ - Eben: Dachstuhlbrand aufgrund ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

Tennengau.
SALZBURG24.AT

Verkehrslage
A1: West Autobahn Salzburg - Rosenheim
AS Flughafen in beiden Richtungen Vorsicht! Größere Tiere auf der Fahrbahn ...
Zu den Verkehrsmeldungen
Suche

Suche filtern