Terrorverdächtiger Abdeslam chauffierte Brüssel-Attentäter

Der mutmaßliche Terrorist Salah Abdeslam war nach einem Bericht des belgischen Senders VTM auch an der Vorbereitung der Brüsseler Anschläge beteiligt. Er habe mindestens zehn Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nach Belgien gebracht, berichtete der Sender am Donnerstag. Die Staatsanwaltschaft wollte die Angaben auf Anfrage der Nachrichtenagentur Belga weder bestätigen noch verneinen.

Laut VTM fuhr Abdeslam die IS-Mitglieder mit einem Mietwagen aus Griechenland, Ungarn und Deutschland nach Belgien. Die Terroristen seien gemeinsam mit Flüchtlingen aus Syrien nach Europa gekommen, hieß es. Sechs der Passagiere sollen an den Anschlägen von Paris im November 2015 mit 130 Todesopfern beteiligt gewesen sein, die anderen vier an den Brüsseler Attentaten vom März, bei denen Selbstmordattentäter 32 Menschen töteten. Ermittler gehen seit längerem von engen Verbindungen zwischen den Anschlägen aus.

Eine ungarische Zeitung berichtete bereits im September von Fahrdiensten Abdeslams. Allerdings wird gegen den Franzosen bisher wegen einer möglichen Beteiligung an den Pariser Anschlägen ermittelt. Eine eventuelle Rolle bei den Brüsseler Terrorangriffen ist dagegen schwammig. Der Franzose wurde im März 2016 in Belgien festgenommen und später nach Frankreich ausgeliefert.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen