Handtasche in Bad Hofgastein gestohlen: Polizei stellt Täter

Die Polizei konnte den Dieb finden (Symbolbild).
Die Polizei konnte den Dieb finden (Symbolbild). - © Bilderbox
Die Salzburger Polizei hat einen 21-jährigen Mann ausgeforscht, der Anfang Oktober einer Frau in Bad Hofgastein (Pongau) ihre Handtasche mit mehreren Tausend Euro Bargeld und Bankomat- und Kreditkarten gestohlen haben soll. Das Opfer konnte sich an den Vorfall allerdings nicht erinnern, weil es damals stark betrunken war. Auch ein Verlust der Handtasche stand zunächst im Raum.

Die 45-jährige Steirerin ließ ihre Karten aber sicherheitshalber sperren. Tatsächlich versuchte der zunächst unbekannte Täter drei Tage später erfolglos, mit der Bankomatkarte Geld abzuheben. Dabei wurde er von der Überwachungskamera der Bank gefilmt. Die Ermittlungen führten schließlich zu einem amtsbekannten Asylwerber aus Sierra Leone.

Hausdurchsuchung führt zu Diebesgut

Bei einer Hausdurchsuchung im Zimmer des 21-Jährigen konnte die Polizei einen Großteil des Diebesguts sicherstellen. Außerdem fanden die Beamten einen Einzahlungsbeleg, welcher eine Bareinzahlung von mehreren tausend Euro auf das Konto des Beschuldigten nachwies. Über den Mann wurde die Untersuchungshaft verhängt, er wurde in die Justizanstalt Salzburg gebracht.

(APA)

Leserreporter
Feedback