Thalgau: Arbeitsunfall in leerstehender Firma

Akt.:
Das Rote Kreuz brachte den Verletzten in das Unfallkrankenhaus Salzburg (Symbolbild).
Das Rote Kreuz brachte den Verletzten in das Unfallkrankenhaus Salzburg (Symbolbild). - © Bilderbox
Zu einem Arbeitsunfall kam es am Dienstagnachmittag in Thalgau (Flachgau). Ein 36-Jähriger demontierte gerade Lüftungsschächte in einer leerstehenden Firma, als er mit dem Fuß abplatzte und sich am Unterschenkel verletzte.

Der 36-jährige Montageleiter zerschnitt mit einer Trennscheibe die abgenommenen Lüftungsschächte. Mit dem linken Fuß wollte er das zerschnittene Blech zur Seite drücken, platzte mit dem Bergschuh ab und zog sich eine etwa zehn Zentimeter lange und stark blutende Schnittverletzung am Unterschenkel zu, das berichtete die Polizei. Der Mann wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++ - L270: Motorradfahrer zwischen ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen