Tierhasser im Mühlviertel schlug wieder zu

Akt.:
Ein Tierquäler ist im oö. Mühlviertel unterwegs.
Ein Tierquäler ist im oö. Mühlviertel unterwegs. - © Bilderbox
Im oö. Haslach (Bez. Rohrbach) im Mühlviertel hat wieder ein Tierhasser zugeschlagen: Ein Unbekannter legte mit Nadeln gespickte Köder aus. Der Täter hat vermutlich bereits Mitte Oktober am Mühl-Fluss eine Knackwurst sowie eine Debreziner-Wurst deponiert. Sie waren ebenfalls mit Nadeln gespickt.

Der Hund eines 62-jährigen Pensionisten stöberte die Köder während eines Spaziergangs auf. Er nahm sie zwar ins Maul, wurde dabei aber nicht verletzt, weil sein Herrl sie ihm noch rechtzeitig entfernen konnte.

Polizei ermittelt

Die Absicht, freilaufende Hunde oder Katzen verletzen zu wollen, ist für die Polizei offensichtlich. Bereits im heurigen Jänner waren an diesem Platz schon mehrere derartige Wurststücke durch einen unbekannten Täter ausgelegt worden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++ - L270: Motorradfahrer zwischen ... +++ - Bergsteiger stürzt am Watzmann... +++ - Puch: 33-Jähriger zerstört Bür... +++ - Verletzte bei Abstürzen mit Gl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen