Timelkam: Einbrecher ließen mehrere Jagdgewehre zurück

Akt.:
Die Einbrecher ließen Jagdgewehre liegen. (Themenbild)
Die Einbrecher ließen Jagdgewehre liegen. (Themenbild) - © APA/Gindl/Archiv
In Timelkam (Bezirk Vöcklabruck) sind in der Nacht auf Samstag Einbrecher in ein Einfamilienhaus eingestiegen und haben dort ein Büro durchwühlt. Dabei transportierten sie einen Waffenschrank in den Garten und brachen ihn dort auf. Da es die Täter offensichtlich auf Bargeld abgesehen hatten, ließen sie den Inhalt – mehrere Jagdgewehre – zurück. Allerdings entstand erheblicher Sachschaden.


Zugleich dürften laut einem Sprecher der Polizei auch die Jagdhunde des Besitzers dazu beigetragen haben, dass die Einbrecher dann schnell das Weite suchten. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Zur Zeit prüfen die Ermittler auch, ob ein Zusammenhang mit einer weiteren Tat besteht.

Unbekannte randalieren bei weiterem Einbruch in Timelkam

Ebenfalls in Timelkam haben am Samstag in den frühen Morgenstunden Unbekannte auf der Suche nach Bargeld in einem Firmengebäude großen Sachschaden angerichtet. Erbeutet wurde in den Büroräumlichkeiten schlussendlich aber nichts. Ins Haus waren die Täter gekommen, in dem sie ein ebenerdiges Fenster und ein Fenster im Obergeschoß aufzwängten. Bei ihrem Streifzug durch das Gebäude warfen die Einbrecher willkürlich Unterlagen aus Kästen und Laden. Zugleich zerstörten sie dem Polizeibericht nach “ebenso völlig sinnlos und nur auf materiellen Schaden ausgerichtet” Telefonverteileranlagen, Modems und W-Lan-Router. Der Sachschaden dürfte sich auf knapp 3.000 Euro belaufen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++ - Salzburger Rot-Kreuz-Sanitäter... +++ - Mann verletzt sich bei Häcksel... +++ - Irreführung: "Tropischer" inno... +++ - Ehepaar aus Neumarkt feiert Gn... +++ - 1,7 Millionen Euro – Salzburge... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Demonst... +++ - Viel Polizei, aber kein "Ausna... +++ - EU- Gipfel: Das posten die Sta... +++ - So nehmen die Salzburger den E... +++ - 42. Rupertikirtag offiziell er... +++ - 600 Salzburgerinnen wagen Spru... +++ - Sommer endet turbulent: Temper... +++ - "Salzburg privat" sammelt 35.0... +++ - EU-Gipfel: "Solidarisches Salz... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen