Tischtennis-Herren beendeten Team-EM als Zehnte

Akt.:
Daniel Habesohn und Co. verpassten Titelverteidigung deutlich
Daniel Habesohn und Co. verpassten Titelverteidigung deutlich - © APA (AFP/Archiv)
Das österreichische Tischtennis-Herren-Nationalteam hat sich am Sonntag mit einer 2:3-Niederlage gegen Spanien von den Team-Europameisterschaften in Luxemburg verabschiedet. Die ÖTTV-Equipe, die als Titelverteidiger angetreten war, beendete das Turnier nach der Niederlage im Platzierungsspiel auf Platz zehn.

Für die Österreicher fuhren Daniel Habesohn gegen Jesus Cantero (3:1) und Stefan Fegerl gegen Marc Duran (3:1) die beiden Siege ein. Maßgeblichen Anteil am spanischen Erfolg hatte Linkshänder Alvaro Robles mit Erfolgen über Andreas Levenko (3:0) und Habesohn (3:1). In seinem zweiten Match unterlag der 19-jährige Levenko seinem Gegenüber Jesus Cantero glatt 0:3.

Bereits am Samstag hatte das rot-weiß-rote Damen-Team EM-Endrang sechs fixiert.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- VGT-Obmann Balluch wegen Hassp... +++ - Polizei forscht Grödiger als v... +++ - Das war das Burning Animal 201... +++ - Rudolfskai: Gruppenschlägerei ... +++ - Altstadt: Männer versuchen in ... +++ - Sonne sorgt für gute Laune am ... +++ - Zell am See: 31-Jähriger dräng... +++ - Hagenauerplatz: 17-Jähriger vo... +++ - Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++ - Lawinengefahr: Bergrettung Sal... +++ - Palfinger will das "Internet o... +++ - Andi Knoll packt in Golling al... +++ - NR-Wahl: FLÖ warnt vor massive... +++ - Sexuelle Belästigung und Gewal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen