Tödlicher Bergunfall in Schönau am Königssee

Akt.:
Der Wanderer verstarb noch an der Unglücksstelle.
Der Wanderer verstarb noch an der Unglücksstelle. - © Bilderbox
Tragischer Unfall im benachbarten Bayern: Ein 57 Jahre altes Mitglied einer elfköpfigen Wandergruppe ist am Donnerstag in Schönau am Königssee (Ldkr. BGL) tödlich verunglückt. Der Deutsche fiel beim Aufstieg zum Hohen Göll plötzlich nach hinten und schlug mit dem Kopf auf einen Stein auf.

Die Gruppe aus dem deutschen Bundesland Hessen wollte über den Mannlgrat vom Kehlsteinhaus zum Hohen Göll aufsteigen, berichtet das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Freitagmorgen. Auf einer Seehöhe von 1.850 Meter fiel der 57-Jährige plötzlich nach hinten und schlug mit dem Kopf auf einen Stein auf.

Wanderer stirbt nach Sturz am Mannlgrat

Die anderen Mitglieder der Gruppe setzten sofort einen Notruf ab und begannen mit der Wiederbelebung. Die alarmierte Notärztin konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die zehn Wanderer wurden vom ÖAMTC und der Bergwacht Berchtesgaden ausgeflogen. Die Polizei hat Ermittlungen zum Tod des 57-Jährigen aufgenommen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nachbarn verhindern Wohnungsbr... +++ - 70-Jähriger im Andräviertel be... +++ - Arm mit Motorsäge abgetrennt: ... +++ - Wildkogelbahn: Urlauberin pral... +++ - Reiseverkehr: Auch dieses Woch... +++ - Drei Alkounfälle innerhalb wen... +++ - Salzburger Please Madame rocke... +++ - Erschöpfter 90-Jähriger mit Hu... +++ - "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++