Bayer (51) stirbt bei Motorradunfall in Tirol

Akt.:
Für den Biker kam jede Hilfe zu spät.
Für den Biker kam jede Hilfe zu spät. - © FMT-Pictures E.X.
Ein 51-jähriger Bayer ist am Samstagnachmittag bei einem Motorradunfall in Tirol gestorben. Der Mann war als Mitglied einer zehnköpfigen Motorradgruppe auf der B 176 im Gemeindegebiet von Kirchdorf von Kössen unterwegs.

Die Gruppe fuhr laut Polizei in Richtung St. Johann, als der Deutsche bei einer Kurve auf der nassen Fahrbahn ausrutschte und gegen einen Drahtzaun neben der Fahrbahn prallte.

Biker stirbt bei Einlieferung ins Spital

Während das Motorrad noch einige Meter weiter schlitterte, kam der Lenker unmittelbar nach dem Drahtzaun in der angrenzenden Wiese zu liegen. Obwohl eine nachfolgende Motorradlenkerin unverzüglich Reanimationsmaßnahmen einleitete und diese dann von der Rettung und dem Notarzt fortgesetzt wurden, konnte nach Einlieferung in das Unfallkrankenhaus Salzburg nur mehr der Tod des Mannes festgestellt werden.

Im Einsatz standen das Rote Kreuz mit Notarzt, der Rettungshubschrauber Christophorus 4 sowie die freiwillige Feuerwehr Kirchdorf mit drei Fahrzeugen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwerer Radunfall auf Großglo... +++ - Streit an der Sommerrodelbahn ... +++ - Wanderer (65) stürzt im Gosauk... +++ - AYA-Hallenbad bis 3. September... +++ - Severin Huber (23) übernimmt L... +++ - 17-Jähriger in St. Johann mit ... +++ - Fahrradfahrerin bei Zusammenst... +++ - Was in Salzburg achtlos weggew... +++ - Salzburgs Flüsse brauchen mehr... +++ - Salzburgerin kürt sich zur Eur... +++ - 300 Flusskrebse aus dem Hinter... +++ - FPÖ-Chef Strache reichte Bunde... +++ - Zell am See: Drohnen sollen in... +++ - Preismonitor: So groß können d... +++ - Das waren die Events am Wochen... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen