Tödlicher Unfall bei Austrian Rallye Legends in der Steiermark

Akt.:
Tragischer Unfall in Admont. (Symbolbild)
Tragischer Unfall in Admont. (Symbolbild) - © Bilderbox
Bei einem Autorennen mit historischen Rallye-Fahrzeugen, der Austrian Rallye Legends, in Admont in der Steiermark ist am Samstag einer der Fahrer tödlich verunglückt.

Bei regennasser Fahrbahn rutschte der 54-jährige Deutsche in einer Rechtskurve aus der Spur und prallte gegen einen Baum, wie die steirische Polizei am Samstagabend mitteilte. Sein Beifahrer, ein 54-jähriger Beamter aus dem Bezirk Liezen, wurde lebensgefährlich verletzt.

Die beiden Rallye-Fahrer starteten als eines von 130 Teams bei der Austrian Rallye Legends in Admont. Die Veranstalter zeigten sich in einer Pressemitteilung über den Todesfall betroffen. “Wir stehen allesamt unter Schock und sind bestürzt, dass bei unserem Event eine solche Tragödie stattgefunden hat”, hieß es in der Stellungnahme. Die Rallye wurde nach dem Unfall abgebrochen, teilte die Veranstalter mit.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Einbrüche im Pinzgau, Lungau u... +++ - Tankstelle in Siggerwiesen übe... +++ - Salzburgs Bürgermeister Heinz ... +++ - Postalm: Nächste Schritte zur ... +++ - Aus für Salzburger Republic: R... +++ - Mordversuch: Asylwerber in Sal... +++ - Alkoholisierung verschwiegen: ... +++ - Jeder dritte Arbeitnehmer konn... +++ - Festnahme in Asylquartier: 28-... +++ - Bevölkerung hat sich vervierfa... +++ - Bombendrohung gegen Special Ol... +++ - Kinder verzocken tausende Euro... +++ - "Die beste aller Welten": Salz... +++ - Spielzeugkette Toys 'R' Us ist... +++ - Trio raubt mutmaßlichen Drogen... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen