Tödlicher Zugunfall in Kärnten

Akt.:
Die Rettung konnte der Pensionistin nicht mehr helfen
Die Rettung konnte der Pensionistin nicht mehr helfen - © APA (Symbolbild/Gindl)
Eine 85-jährige an Demenz leidende Pensionistin aus dem Bezirk Völkermarkt in Kärnten ist am Samstag von einem Regionalzug erfasst und getötet worden. Die Frau versuchte laut Polizei gegen 17:00 Uhr in Mittlern (Gemeinde Eberndorf), die Gleise zu überqueren. Dabei übersah sie den aus Kühnsdorf kommenden Regionalzug.

Der Triebwagenführer konnte den Unfall trotz Notbremsung nicht mehr verhindern. Die Frau wurde weggeschleudert und erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Kopfverletzungen. Die Bahnstrecke war bis 18.45 Uhr gesperrt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nach Sturm "Fabienne" in Salzb... +++ - Streit unter Pkw-Lenkern: 30-J... +++ - Feuerwehr St. Veit feiert 140 ... +++ - Die besten Bilder vom 42. Rupe... +++ - 315 Feuerwehrleute in Salzburg... +++ - Das Abenteuer kann beginnen! M... +++ - Aggressiver 52-Jähriger geht a... +++ - Europäischer Radgipfel tagt ab... +++ - Heinz Nußbaumer (75) im Sonnta... +++ - Ruperti-Stadtfest in Neumarkt +++ - Dorfstraßenfest in Bergheim +++ - Brutale Attacke auf Busfahrer ... +++ - Heute um 3.54 Uhr begann der H... +++ - Lkw verliert literweise Treibs... +++ - Salzburger Erzbischof Lackner ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen