Toter bei Brand in Flüchtlingsunterkunft bei Florenz

Bei einem Brand in einem verlassenen Warenlager, das in Sesto Fiorentino unweit von Florenz von etwa 100 Flüchtlingen besetzt worden war, ist ein Mann ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen wurden verletzt. In dem Lager lebten zum Großteil Flüchtlinge aus Somalia, Eritrea und Äthiopien, berichteten italienische Medien.

Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen somalischen Flüchtling. Er wurde ins Spital eingeliefert, konnte jedoch nicht gerettet werden. Weitere zwei Migranten liegen wegen Rauchvergiftung im Spital, ihr Zustand sei nicht besorgniserregend, hieß es. Die anderen konnten sich in Sicherheit bringen.

Stundenlang musste die Feuerwehr gegen die Flammen kämpfen, um den großen Brand zu löschen. Zur Feststellung der Ursache des Unglücks wird ermittelt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen