Touristin in Wien von Straßenbahn erfasst und verletzt

Eine Touristin aus Singapur ist am Mittwoch zu Mittag in Wien-Landstraße vor eine Straßenbahn gelaufen und von der Garnitur erfasst worden. Sie erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht, berichtete die Polizei am Donnerstag. Lebensgefahr bestand demnach nicht.

Die 28-Jährige dürfte die herannahende Straßenbahn am Rennweg auf Höhe der Marokkanergasse nicht gesehen haben und unmittelbar davor auf die Straße gegangen sein. Der 38-jährige Straßenbahnfahrer läutete zwar noch und leitete eine Notbremsung ein, konnte aber nicht mehr stehenbleiben und kollidierte mit der jungen Frau. Die Touristin wurde von der rechten vorderen Seite der Bim getroffen, hieß es von der Polizei.

Die Frau wurde von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und danach per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der 38-jährige Straßenbahnfahrer sowie die Insassen der Straßenbahn blieben unverletzt. Für die Dauer der Versorgung der Verletzten wurde der Rennweg gesperrt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++ - Traktorabstürze: Worin liegen ... +++ - Salzburger Altstadt: Trail-Run... +++ - Seekirchen: 56-Jähriger flücht... +++ - Axel Kiesbye vom Bierkulturhau... +++ - Salzburger Schriftsteller Gauß... +++ - Black and White: Der Maturabal... +++ - Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Arbeitslosigkeit: Salzburg ste... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++ - Motorradfahrer stürzt in Maish... +++ - Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen