Akt.:

Traktor versank in Türnitzer Badeteich

Am Dienstag, 7. Februar, wurde die Feuerwehr Türnitz zu einem etwas anderen Notfall gerufen. Statt Feuer hatte man es diesmal mit jeder Menge Wasser zu tun. 

Ein Landwirt aus Türnitz Brach mit seinem Traktor bei schneeräumarbeiten in einen Badeteich er konnte sich in Letzter Minute noch auf das Dach des Fahrzeuges retten und von dort über sein Handy Hilfe rufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Mann bereits in Sicherheit gebracht. Der Traktor war bis zum Lenkrad im Teich versunken und rundum von Eis eingeschlossen.

Zuerst musste der Einsatzort richtig ausgeleuchtet werden. Danach wurde mittels verschiedener Steckleitern ein sicherer Zugang  zum Traktor vorbereitet.  Nun konnte die Mannschaft den Traktor mit Seilen und Gurten sichern,  danach wurde mit einer Motorsäge  ein weg für die Bergung ins Eis geschnitten. Zur Bergung wurde eine Seilwinde eingesetzt, um den Traktor auf sicheres Gelände zu ziehen .

Nach rund Zwei Stunden war die Bergung des Traktors bei einer Außentemperatur von minus  12 Grad  beendet.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Japan will weiterhin Wale in der Antarktis jagen
Japan will ungeachtet einer einschränkenden Resolution der Internationalen Walfangkommission (IWC) weiter Jagd auf Wale [...] mehr »
Zwei Babyleichen in Hamburger Bahnhofsschließfach
Zwei tote Neugeborene hat die Polizei im Hamburger Hauptbahnhof am Donnerstag in einem Koffer in einem Schließfach [...] mehr »
Ebola – Dreitägige Ausgangssperre in Sierra Leone begonnen
Zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Sierra Leone hat in dem westafrikanischen Land am Freitag eine dreitätige [...] mehr »
Tropensturm traf auf Philippinen
Schwere Überschwemmungen nach einem heftigen Tropensturm haben auf den Philippinen am Freitag Zehntausende Menschen in [...] mehr »
Schottland-Referendum: Entscheidung bewegt auch in Wien
Für viele Schottinnen und Schotten war es eine Entscheidung zwischen Kopf und Herz, die beim Referendum zur [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren