Transfer von Romano Schmid von Sturm zu Salzburg fix

Akt.:
3Kommentare
Romano Schmid (Mitte) unterschrieb einen Vertrag bis 2020
Romano Schmid (Mitte) unterschrieb einen Vertrag bis 2020 - © APA
Der Wechsel von Fußall-Talent Romano Schmid von Sturm Graz zu Red Bull Salzburg ist beschlossenen Sache. Der 17-jährige Steirer unterschrieb beim Meister einen Vertrag bis 2020. “Wir freuen uns sehr, dass wir mit Romano eines der größten Talente des österreichischen Fußballs von unserem sportlich erfolgreichen und innovativen Weg begeistern konnten”, sagte Sportdirektor Christoph Freund.

Schmid kam bei Sturm Graz in der laufenden Saison zu fünf Pflichtspieleinsätzen in Europacup, Meisterschaft und Cup und erzielte einen Treffer. In Salzburg wird er in den kommenden Monaten beim FC Liefering zum Einsatz kommen. “Er wird dort die Möglichkeit erhalten, unser Spielsystem zu verinnerlichen. Romano ist ein technisch sehr guter Fußballer, der viele Qualitäten für unsere Art Fußball zu spielen mitbringt”, meinte Freund. Schmids Wechsel war bereits kolportiert worden.

“Wir wünschen Romano alles Gute auf seinem weiteren Karriereweg”, teilte Sturm Graz mit. Sportdirektor Günter Kreissl hatte kürzlich hervorgehoben, dass er den Wechsel bedauere. “Für seine Weiterentwicklung wäre es besser, bei uns zu bleiben. Wir haben ihm im Mittelfeld einen Platz frei gehalten. Ich bin zwar enttäuscht, aber nicht böse.”

Der Transfer ist möglich, weil Schmid einen Ausstiegsklausel in seinem Vertrag besitzt. Laut Kreissl habe der ursprüngliche Vertrag, den Schmid im Jänner 2016 unterschrieben hatte, aufgrund einiger Formalfehler neu aufgesetzt werden müssen. “Ich habe den Vertrag kurz nach meinem Amtsantritt (1. Mai 2016, Anm.) rechtlich prüfen lassen und dann einen neuen Vertrag aufgesetzt.” In diesen haben die Berater von Schmid erfolgreich besagte Ausstiegsklausel hineinreklamiert.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Adventmarkt am Sternbräu öffne... +++ - Hallein: Flüchtling bedroht Be... +++ - Finanzskandal: Naderer stellt ... +++ - Stadt Salzburg untersagt "Elte... +++ - Tipps zum energiesparenden Hei... +++ - Alpenverein kommt mit "Lawinen... +++ - Jedermann-Pass erhält Inklusio... +++ - Anhänger löst sich von Pkw auf... +++ - ÖBB rüsten Nahverkehrsflotte a... +++ - Zahl der Autos wuchs seit 2005... +++ - Polizei warnt vor Trickdieben ... +++ - Salzburgs Kapuziner werben bei... +++ - Zehn Millionen Euro für die lä... +++ - Salzburger Studie: Heimische K... +++ - Peter Simonischek bei Dreharbe... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel