Transport Tutanchamuns nach Kairo gestoppt

Akt.:
Der ägyptische Antikenminister Mamdu al-Damati hat den Transport der Mumie des Pharaos Tutanchamun von Luxor nach Kairo zunächst verhindert. Pläne zur Überführung der Mumie ins Ägyptische Museum lägen vorerst auf Eis, teilte ein Mitglied der ägyptischen Altertumsbehörde am Mittwoch mit. Jedoch habe Al-Damati die Aktion auch nicht widerrufen.


Bei dem Transport geht es um Pläne des Obersten Rates für Altertümer – der höchsten Antikenbehörde im Land -, die Mumie Tutanchamuns für Untersuchungen und Restaurierungsmaßnahmen ins Ägyptische Museum nach Kairo zu bringen. Vertreter der Tourismusbranche im südägyptischen Luxor hatten daraufhin letzte Woche angekündigt, sich mit allen rechtlichen Mitteln gegen das Vorhaben zu wehren. Sie befürchten, die Mumie könne bei dem Transport zerstört werden.

Der britische Archäologe Howard Carter hatte das fast unversehrte Grab des vor rund 3.300 Jahren gestorbenen ägyptischen Pharaos 1922 im “Tal der Könige” bei Luxor entdeckt. Die Mumie Tutanchamuns ist bis heute an ihrem Fundort zu sehen. Die dazugehörige goldene Totenmaske wird im Ägyptischen Museum in Kairo ausgestellt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen