Traumtor von Marc Janko für Sydney

Akt.:
Janko traf aus 40 Metern
Janko traf aus 40 Metern
Marc Janko hat am Freitag seinen ersten Treffer in der australischen Fußball-Meisterschaft erzielt. Der ÖFB-Teamstürmer steuerte zum 2:0-Auswärtserfolg von Sydney FC gegen Brisbane Roar das spektakuläre Tor zum 1:0 (28.) bei. Janko nahm einen Abschlag von Brisbane-Tormann Jamie Young mit der Brust an und schoss ihn volley aus 40 Metern via Aufsitzer ins linke Kreuzeck.


“Es war eine sensationelle Teamleistung”, freute sich Janko, der in der 78. Minute ausgewechselt wurde, nach der Partie. Über sein Tor meinte Janko: “Um ehrlich zu sein, das war ein Tor, das dir einmal im Leben gelingt. Wenn ich es im Training hundert Mal probieren würde, würde ich es wahrscheinlich kein einziges Mal schaffen. Aber es freut mich natürlich, dass mir dieses schöne Tor gelungen ist.”

Auf der offiziellen Homepage der Liga wurde Jankos Tor zu einem der schönsten in der Geschichte der “A-League” geadelt. Sydney hat damit auch zumindest bis Sonntag die Tabellenführung übernommen.

Janko ist übrigens nach seiner Roten Karte im EM-Qualifikationsspiel gegen Moldawien von der UEFA für ein Pflichtspiel gesperrt worden. Da er die Sperre bereits im darauffolgenden Match gegen Montenegro abgesessen hat, steht er für das Heimmatch gegen Russland am 15. November wieder zur Verfügung. Das teilte der ÖFB der APA am Donnerstag mit.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++ - Auffahrunfall mit vier Autos s... +++ - Harald Preuner nun offiziell B... +++ - Autoknacker treiben ihr Unwese... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen