Treffen mit Mörtel: Für Cathy kein guter Sonntag

Akt.:
3Kommentare
Die Aussprache zwischen Mörtel und Spatzi dürfte weniger erfreulich verlaufen sein (Archivbild).
Die Aussprache zwischen Mörtel und Spatzi dürfte weniger erfreulich verlaufen sein (Archivbild). - © APA/Hans Klaus Techt
Zu einer Aussprache zwischen Richard Lugner und seiner Noch-Ehefrau Cathy soll es am Wochenende in Wien gekommen sein. Die dürfte allerdings schlecht verlaufen sein, wie Cathy in einem Facebook-Post am Sonntag durchblicken ließ.

Richard Lugner hofft offenbar immer noch darauf, seine Ehe mit Cathy retten zu können. Er fuhr umgehend von Tirol zurück nach Wien, als er Freitagabend erfuhr, dass Cathy in seiner Villa auf ihn warte.

Cathy wartet auf Mörtel in Familienvilla

Cathy und Tochter Leonie verbrachten die Nacht in der Familienvilla der Lugners in Grinzing. Die 26-Jährige soll laut Oe24.at noch ihren Porsche mit Lebensmittel vollgepackt haben und dann in ihr eigenes Häuschen in Süßenbrunn zurückgekehrt sein.

Cathy nach Geheimtreffen mit Mörtel traurig

Das Treffen mit ihrem Gatten dürfte weniger erfreulich verlaufen sein. Auf Facebook schreibt die 26-Jährige am Sonntag: „Wie ist euer Sonntag so? Ich hätte heute eine Freundin gebraucht :-( hoffe, euch geht‘s besser.“ Von Richard Lugner gibt es indes weniger zu hören, ihm wurde ein Maulkorb verpasst, als ihn Cathy wegen diverser Interviews auf Verleumdung verklagte.

Leserreporter
Feedback


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel