Triathlon-EM-Gold an Pereira (POR) – Hollaus in Kitzbühel 19.

Akt.:
Bei der Triathlon-EM in Kitzbühel landeten zwei Österreicher in den Top-20.
Bei der Triathlon-EM in Kitzbühel landeten zwei Österreicher in den Top-20. - © ÖTRV/Martin Steiger
Joao Pereira aus Portugal ist der neue Triathlon-Europameister über die olympische Distanz. Der Olympia-Fünfte von Rio holte sich im Zielsprint mit einer Sekunde Vorsprung auf den Franzosen Raphael Montoya EM-Gold. Nur vier weitere Sekunden dahinter wurde sein Landsmann Joao Silva Dritter. Der Salzburger Lukas Hollaus landete bei der Heim-EM auf Platz 19.

“Mein Ziel habe ich heute nicht erreicht, aber ich möchte das ganze Rennen auch nicht schlecht reden. Der Rennverlauf hat wohl einfach nicht mehr her gegeben und jetzt heißt es weiter trainieren und kämpfen”, so Hollaus. Sein Teamkollege Lukas Pertl erreichte den 32. Platz: “Die Ausbeute ist bescheiden, aber manchmal merkt man einfach, dass man auch keine Maschine ist. Besonders am Rad habe ich hart gearbeitet und dafür musste ich beim Laufen dann Tribut zollen.”

Alois Knabl bester Österreicher in Kitzbühel

Bester Österreicher wurde der Tiroler Alois Knabl mit 1:21 Minuten Rückstand auf Rang 16. Der Spanier Fernando Alarza, aktuell Führender der WM-Serie, ging bei der Medaillenentscheidung als Sechster ebenso leer aus wie die vor dem Start mitfavorisierten Brüder Igor und Dimitrij Poljanskij aus Russland.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Drogendealer (18) im Flachgau ... +++ - Suchtbericht des Landes Salzbu... +++ - 41. Salzburger Rupertikirtag i... +++ - Online-Supermärkte liefern oft... +++ - Lebensgefährliche Einsatznacht... +++ - Einbrüche im Pinzgau, Lungau u... +++ - Tankstelle in Siggerwiesen übe... +++ - Salzburger Langzeit-Bürgermeis... +++ - Postalm: Nächste Schritte zur ... +++ - Aus für Salzburger Republic: R... +++ - Mordversuch: Asylwerber in Sal... +++ - Alkoholisierung verschwiegen: ... +++ - Jeder dritte Arbeitnehmer konn... +++ - Festnahme in Asylquartier: 28-... +++ - Bevölkerung hat sich vervierfa... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen