Tscheche stürzte 200 Meter von Klettersteig in Tod

Akt.:
Ein Tscheche aus Prag ist am Sonntag gegen 16.00 Uhr auf einem Klettersteig in der Drachenwand bei Mondsee ausgerutscht und über 200 Meter in steiles Gelände abgestürzt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Seine Freundin und zwei weitere Begleiter blieben unverletzt, teilte die Polizei mit. Die drei Prager wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.


Die gut ausgerüstete Gruppe war auf dem Hirschsteig auf dem Abstieg, als der Mann plötzlich aus unerklärlichen Gründen ausrutschte, berichtete die Bergrettung. Das Unglück sei auf einem einfacheren Teil des anspruchsvollen Steigs passiert. Die Einsatzkräfte brachten die Bergsteiger ins Tal und bargen die Leiche ihres Kameraden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Forstarbeiter in Golling schwe... +++ - Kinderwagen rollte im Pongau ü... +++ - Krankenkassen: Salzburger GKK ... +++ - Kindertraum erfüllt: Quartett ... +++ - Vandalen besprühen evangelisch... +++ - ÖBB setzen nun auch in Salzbur... +++ - Stadt Salzburg: Neue Poller in... +++ - Polizei Salzburg warnt vor Mai... +++ - AK-Preisvergleich: Günstigster... +++ - Homophobe Sexualpädagogik an S... +++ - Reisestopp für zahlreiche Zugv... +++ - 13-Jährige in Salzburg gequält... +++ - Rot-Kreuz-Jugendgruppen zeigte... +++ - Großer Finalakt bei Feuerwehrj... +++ - Schlägerei in der Stadt Salzbu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen