TTIP-Gegner protestieren in Salzburg

Akt.:
Die Demonstranten zogen quer durch die Stadt.
Die Demonstranten zogen quer durch die Stadt. - © FMT-Pictures/M.W.
Die Gegner des transatlantischen Handelsabkommens haben am Samstag in Salzburg lautstark protestiert. 800 bis 1.000 Menschen gingen auf die Straße. Europaweit wurde an 1.100 Orten in 22 Ländern demonstriert.

„Transatlantische Partnerschaft sieht anders aus.“ So lautete das Motto der TTIP-Gegner, die am Samstag in Salzburg und in weiteren österreichischen Städten protestierten. Quer durch Europa verteilten sich die Demos auf über 1.100 Orte in 22 Ländern.

 

Knapp 1.000 Menschen auf der Straße

In Salzburg versammelten sich etwa 800 bis 1.000 Menschen, berichtete FMT-Pictures, die für SALZBURG24 vor Ort waren. In Salzburg rief unter anderem die Österreichische Hochschülerschaft zum Protest auf. Zahlreiche weitere Organisationen unterstützen die TTIP-Gegenbewegung.

Was ist TTIP?

Warum wurde gegen das Freihandelsabkommen protestiert? Es geht um Intransparenz bei den Verhandlungen. Außerdem wird befürchtet, dass Konzerne von dem Abkommen profitieren, der normale Bürger aber eher draufzahlt. Alles über das TTIP findet ihr hier.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Schüler schnuppern ... +++ - Hamburger Weinhändler will Wei... +++ - Autoknacker-Spuren überführen ... +++ - Bergdrama in Berchtesgaden: Mu... +++ - Hitze und heftige Gewitter am ... +++ - Salzburger Polizei klärt kompl... +++ - Leopoldskron: Mopedlenker (15)... +++ - 14-Jähriger bei Mopedunfall in... +++ - Arbeitsmarktservice Salzburg u... +++ - Salzburger Pärchen am Matterho... +++ - Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen