Türkei-Tourismus erholt sich nicht: Österreicher warten ab

Akt.:
4Kommentare
Obwohl die Türkei Touristen mit extrem günstigen Preisen lockt, warten diese lieber ab.
Obwohl die Türkei Touristen mit extrem günstigen Preisen lockt, warten diese lieber ab. - © AFP/Ozan Kose
Die Türkei kommt nicht mehr aus den Schlagzeilen. Übers Wochenende hat sich die Lage weiter verschärft. Der Tourismus im Land liegt nach mehreren Terroranschlägen und dem Putschversuch im vergangenen Jahr brach.

“Viel schlechter als im Vorjahr kann es gar nicht mehr werden”, räumte Thomas-Cook-Österreich-Chef Ioannis Afukatudis am Montag im Gespräch mit der APA ein.

Einbruch bei Türkei-Reisen in Österreich

Reisten im Jahr 2014 noch rund 250.000 Österreicher in die Türkei, waren es 2016 nur noch etwa 30.000. Bei allen Veranstaltern brachen die Buchungen massiv ein. Ein Ende ist nicht in Sicht. “Die Türkei erholt sich nicht”, sagte die Sprecherin der größten heimischen Reisebürokette Ruefa, Birgit Reitbauer, zur APA.

Spanien und Griechenland profitieren von Entwicklung

Im Vorjahr gingen die Buchungen in die Türkei bei Ruefa um 60 Prozent zurück, auch derzeit betrage das Minus 60 Prozent, so Reitbauer. Vergangenes Jahr rutschte das Land von Platz 2 der beliebtesten Urlaubsziele der Österreicher auf Platz 6. Profiteure der Entwicklung sind Spanien und Griechenland.

Touristen warten trotz günstiger Angebote ab

Obwohl die Türkei Touristen mit extrem günstigen Preisen lockt, warten diese lieber ab. “Das Interesse ist da, aber gebucht wird noch nicht”, beobachtet TUI-Österreich-Sprecherin Kathrin Limpel. Anhand der Zugriffe auf die TUI-Homepage sehe man aber, dass Türkei-Angebote abgefragt werden. Limpel glaubt, dass die Buchungen wie im letzten Jahr “last minute” kommen werden.

Türkei-Buchungen zumeist “last minute”

Bei Thomas Cook hat man in den vergangenen drei bis vier Wochen einen Trendwechsel bei Buchungen nach Antalya festgestellt. Diese hätten wieder etwas angezogen, wenngleich auf niedrigem Niveau, so Afukatudis. Auch er geht davon aus, dass die Türkei Last-Minute noch ein Thema wird.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++ - Traktorabstürze: Worin liegen ... +++ - Salzburger Altstadt: Trail-Run... +++ - Seekirchen: 56-Jähriger flücht... +++ - Axel Kiesbye vom Bierkulturhau... +++ - Salzburger Schriftsteller Gauß... +++ - Black and White: Der Maturabal... +++ - Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Arbeitslosigkeit: Salzburg ste... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++ - Motorradfahrer stürzt in Maish... +++ - Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel