Tweet sorgt für Rettungsaktion in texanischem Altersheim

1Kommentar
"Harvey" richtete enormen Schaden an. Das Bild zeigt die Stadt Houston.
"Harvey" richtete enormen Schaden an. Das Bild zeigt die Stadt Houston. - © Thomas B. Shea / AFP
Unsere gute Nachricht hat heute mit einem Bild eines texanischen Altersheims zu tun, das wegen Hurrikan Harvey unter Wasser stand. Das Bild erreichte den Schwiegersohn der Besitzerin und wurde von ihm wiederum auf Twitter verbreitet, was schließlich zur Rettung führte. Wie das ging, erfahrt ihr hier.

Das Bild zeigt einen Wohnraum, der unter Wasser steht. Dieser gehört zu einem Altenwohnheim in Dickson, das nur wenige Kilometer südöstlich von der vom Hurrikan schwer getroffenen Stadt Houston liegt. Nach dem Hurrikan, der auch in Dickson seine Spuren hinterließ, war das Gebäude überflutet. Einigen Bewohnern, die am Boden sitzen, reicht das Wasser auf dem Bild bereits zur Taille. Da keine Rettung in Sicht war, mailte die Inhaberin des Heims das Foto als Hilferuf an ihre Tochter Kimberly in Florida, berichtete unter anderem das Schweizer Portal watson.ch.

Hurrikan Harvey: Rettung durch Tweets

Kimberlys Mann Timothy handelte daraufhin rasch und verbreitete es mit der Bitte um Hilfe und Retweets auf Twitter. Es wurde über 4.000 Mal geteilt. Die Nachricht kam schließlich an der richtigen Stelle an und so wurde eine Rettungskette in Gang gesetzt. Das Gebäude wurde evakuiert, alle 18 Heimbewohner konnten in Sicherheit gebracht werden, schildert David Popoff, Einsatzleiter des Rettungkommandos, gegenüber der Galveston County Daily News.

Timothy, der laufend über die Rettungsaktion informiert wurde, bedankte sich im Anschluss ebenfalls via Twitter: “Wir sind sehr glücklich und dankbar für alle Retweets”, schrieb er.

Auch Katze gerettet?

Auf dem Bild ist allerdings auch eine Katze zu sehen, die versucht sich in einer Ecke vor den Fluten in Sicherheit zu bringen. Ob sie ebenfalls gerettet werden konnte, ist leider nicht bekannt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Stefanie Millinger: Salzburger... +++ - Ruperti: Ganz Salzburg feiert ... +++ - Schlägereien in Salzburg: Poli... +++ - Motorradfahrer kracht in der S... +++ - L214: Vier Verletzte bei Verke... +++ - VGT-Obmann Balluch wegen Hassp... +++ - Polizei forscht Grödiger als v... +++ - Das war das Burning Animal 201... +++ - Rudolfskai: Gruppenschlägerei ... +++ - Altstadt: Männer versuchen in ... +++ - Sonne sorgt für gute Laune am ... +++ - Zell am See: 31-Jähriger dräng... +++ - Hagenauerplatz: 17-Jähriger vo... +++ - Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel