Akt.:

Überfall auf Bank: Täter als Alien verkleidet

Als Außerirdischer verkleidet forderte der Mann das Geld. Als Außerirdischer verkleidet forderte der Mann das Geld. - © Bilderbox/Symbolbild
Ein Mann verkleidet als Außerirdischer überfiel Montagnachmittag eine Bank in Ried im Innkreis. Nachdem er das Geld ausgehändigt bekam flüchtete er. Die Polizei konnte den Mann später festnehmen.

Um 14.35 Uhr kam es zu dem Überfall auf eine Raiffeisen-Filiale. Der Täter täuschte mit der in der Jackentasche verborgenen Hand eine Waffe vor und forderte so die Herausgabe von Bargeld. Nach dem er das Geld ausgefolgt bekam, ergriff er zu Fuß die Flucht.

Verfolger liefern Hinweise über die Fluchtrichtung

Ein 60-jähriger Pensionist und ein 46-jähriger Gastwirt wurden auf den Überfall aufmerksam und nahmen gemeinsam mit dem 50-jährigen Filialleiter der Bank die Verfolgung des flüchtenden Täters auf. Gemeinsam konnten die drei Verfolger wertvolle Hinweise über die Fluchtrichtung und Fluchtverhalten des Täters liefern.

Polizei nimmt Täter nach Überfall fest

Diese Hinweise und die vom Bezirkspolizeikommando Ried im Innkreis koordinierte Alarmfahndung führten schließlich zur raschen Festnahme des Beschuldigten. Es handelt sich um einen 37-jährigen beschäftigungslosen Oberösterreicher aus dem Bezirk Ried im Innkreis. Bei ihm konnte die Maske sowie die beim Überfall erbeutete Geldsumme sichergestellt werden.

Der Beschuldigte dürfte für weitere Raubüberfälle nicht in Frage kommen. Nach Abschluss der Erhebungen wird der Beschuldigte in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Elefant in Nationalpark dreht Touristenauto um
In Südafrikas weltberühmtem Kruger-Nationalpark hat ein Elefant das Auto von drei örtlichen Touristen umgekippt und [...] mehr »
47 Vermisste nach Schiffsunglück in Nepal gerettet
Nach einem Schiffsunglück in Nepal sind 47 Menschen gerettet worden. Drei noch als vermisst geltende Frauen sind nach [...] mehr »
Unwetter rissen Dutzende Japaner in den Tod
Schwere Unwetter haben im Westen Japans mindestens 39 Menschenleben gefordert. Die Zahl der Vermissten stieg nach  [...] mehr »
Langer Kampf zur Eindämmung der Ebola-Epidemie
In Liberia, Sierra Leone und in Guinea steigt die Zahl der Ebola-Fälle und -Opfer an. In Nigeria hat es keine neuen [...] mehr »
Vermehrt “Enkeltrick-Betrüger” in der Schweiz
Im Kanton St. Gallen, in der Schweiz, sind heute zwei Frauen von einem „Enkeltrick-Betrüger“ angerufen worden. [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren