Überwachung der Internet-Telefonie in Begutachtung

Akt.:
ÖVP-Justizminister Wolfgang Brandstetter agiert in Absprache mit SPÖ
ÖVP-Justizminister Wolfgang Brandstetter agiert in Absprache mit SPÖ
Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) gibt nächste Woche einen Gesetzesentwurf zur Überwachung der Internet-Telefonie (z.B. WhatsApp) in Begutachtung. Der Entwurf ist bereits mit der SPÖ akkordiert – und er erlaubt nicht den Einsatz eines “Bundestrojaners”, betont Brandstetter im “Kurier” (Samstag-Ausgabe).


Dem Verfassungsschutz und der Polizei soll zur Terror-Prävention die Möglichkeit eröffnet werden, die Internetkommunikation zu überwachen. Nicht vorgesehen ist aber eine “Überwachungsmöglichkeit durch Eindringen von Computersystemen von außen mittels Spionagesoftware und Internetüberwachung”, unterstreicht Brandstetter im “Kurier”.

Er habe schon zu Jahresbeginn klargestellt, dass er keinen “Bundestrojaner” wolle – auch wenn dieser “wahrscheinlich der mit Abstand fleißigste Beamte gewesen wäre”. Aber Ermittlern soll erlaubt werden, etwa im Zuge von Hausdurchsuchungen Überwachungssoftware zu installieren – dies aber nur nach richterlicher Genehmigung.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Tobias Moretti kehrt als "Jede... +++ - 227 Cannabispflanzen sicherges... +++ - Eltern sollen Schulwegtraining... +++ - Salzburger (67) wegen Verhetzu... +++ - Lkw verliert rund 200 Liter Öl... +++ - So teuer kommt Eltern der Schu... +++ - Taxifahrer in Salzburg niederg... +++ - VCÖ-Bahntest: Hauptbahnhof Sal... +++ - Ali W.: Ist seine Abschiebung ... +++ - Der geborene Jungpilot: Land S... +++ - Nach Schüssen auf Serben in Sa... +++ - Schwarzach hat eigenen ÖBB-Zug... +++ - Silo-Brand in Salzburg-Itzling... +++ - Schüsse in Salzburg-Itzling: P... +++ - Das war die Integrationsfußbal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen