Übrhitzte Selche führt zu Feuerwehreinsatz in St. Veit

Die Feuerwehr rückte zum Einsatz aus.
Die Feuerwehr rückte zum Einsatz aus. - © Bilderbox
Einen Feuerwehreinsatz hat es Montagnachmittag in St. Veit im Pongau gegeben. Im Keller eines Hauses überhitzte eine elektrische Selche, eine Bewohnerin erlitt beim Löschversuch eine Rauchgasvergiftung.

Die 27-jährige Einheimische wollte die überhitzte Selche im Keller des  Hauses ablöschen, erlitt dabei aber eine leichte Rauchgasvergiftung und musste mit der Rettung ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert werden, teilte die Polizei in einer Presseaussendung mit.

Sachschaden genorm

Die Freiwillige Feuerwehr St. Veit kühlte die Selche ab. Durch die Hitze- und Rauchentwicklung und dem Löschwasser entstand im Bereich des Kellers ein erheblicher Sachschaden.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen