Uganderin brachte 44 Kinder zur Welt – 38 leben noch

Die Uganderin Mariam Nabatanzi hat in ihrem Leben 44 Kinder zur Welt gebracht. Ihr eigenes Alter könne sie nicht mit Sicherheit bestätigen, sie glaube aber, dass sie 39 Jahre alt ist, sagte sie am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. 38 ihrer Kinder seien am Leben, zwei der Kinder seien noch im Säuglingsalter verstorben. Rund 25 ihrer Nachkommen leben bei ihr in Kasawo im Zentrum des Landes.

Die ersten Zwillinge habe sie mit 12 Jahren bekommen, erzählte Nabatanzi. Insgesamt hat Nabatanzi jeweils fünf Mal Vierlingen und Drillingen, vier Mal Zwillingen und einer Tochter das Leben geschenkt. Die Jüngste sei nun vier Monate alt. “Als dieses Kind alleine geboren wurde, war ich erleichtert”, sagte Nabatanzi.

Örtliche Behörden hatten die Kinderanzahl zuvor bestätigt. “Es stimmt”, sagte die Beamtin Samari Musenero. Die Frau habe 38 Kinder. Sie kämpfe mit finanziellen Schwierigkeiten, erklärte Musereno weiter. Politiker in der Umgebung, rund 50 Kilometer außerhalb der Hauptstadt Kampala, riefen dazu auf, die Familie zu unterstützen. Über Mariam Nabatanzi hatte es zunächst geheißen, sie sei 37 Jahre alt.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen