Uhu-Nachwuchs im Zoo Salzburg

Akt.:
2Kommentare
Die Jungvögel sind um die zehn Wochen alt.
Die Jungvögel sind um die zehn Wochen alt. - © Michael Maderecker
In der Felswand oberhalb des Zoogeländes in Salzburg lebt seit einigen Jahren ein Uhu-Paar. Vergangenen Sonntag hat sich der Uhu-Nachwuchs zum ersten Mal am Fuße der Hellbrunner Felswand gezeigt, informiert der Zoo in einer Aussendung.

Zoogeschäftsführerin Sabine Grebner freut sich: „Zwei Jungvögel hat das Uhu-Paar heuer erfolgreich aufgezogen. Wir schätzen, dass das Duo etwa acht Wochen alt ist und nun lernt zu fliegen. Wie alle Jungvögel sind auch junge Uhus wahrlich noch keine Meister im Fliegen. Derzeit flattern sie unbeholfen umher und landen auch schon mal auf dem Zoogelände. Auch werden sie von ihren Eltern noch mit Nahrung versorgt“.

Uhus mit 20 Wochen selbstständig

Ihre volle Flugtüchtigkeit erreichen die kleinen Uhus mit etwa zehn Wochen. Dann lernen sie auch von ihren Eltern den nächtlichen Beutefang. Im Alter von 20 Wochen sind sie dann selbstständig. „Während des Nachtzoos, der heuer Anfang August beginnt und bis zum zweiten Septemberwochenende dauert, können unsere Besucher sicher den einen oder anderen Uhu bei seinen Flügen beobachten. Denn der Uhu-Nachwuchs bleibt meist bis zum Herbst im Revier der Eltern“, erklärt Grebner.

Die beiden jungen Uhus gehen auf Erkundungstour. Foto: Michael Maderecker ©

Uhus sind gefährdet

Uhus faszinieren: Ihr kräftiger Körperbau, ihr runder Kopf mit den auffallend langen Federohren und die großen, orangegelben Augen beeindrucken. Außerdem gelten sie als weise und klug. Österreichweit ist diese Eulen-Art in ihren Beständen potentiell gefährdet. Lange Zeit wurden Uhus verfolgt. Brutvögel wurden als „Schädlinge“ angesehen und abgeschossen. Der Verlust an Lebensraum und der Rückgang seiner Beutetiere gefährdeten den Fortbestand ebenfalls.

Bis zu 40 Brutpaare in Salzburg

Dank diverser Schutzmaßnahmen – wie der seiner Brutplätze – stabilisieren sich die Bestände in Österreich langsam. In Salzburg leben etwa 35 bis 40 Brutpaare. Uhus gelten zwar in Salzburg laut Jagdgesetz als jagdbares Wild, sind jedoch ganzjährig geschont.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel