Ukraine will zwei Milliarden Euro-Kredit von EU

Akt.:
Die Ukraine hat die Europäische Union um weitere Kredithilfen in Höhe von zwei Milliarden Euro gebeten. Die Anfrage werde nun gemeinsam mit der ukrainischen Regierung und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) bewertet, sagte ein Sprecher der EU-Kommission am Dienstag.


Anschließend werde ein entsprechender Vorschlag dem EU-Parlament und dem Rat als Vertretung der EU-Staaten unterbreitet. Die EU-Kommission stehe dazu, die Ukraine weiter zu unterstützen, ergänzte der Sprecher des amtierenden EU-Wirtschaftskommissars Jyrki Katainen.

Ob die zwei Milliarden Euro zur Begleichung von offenen Gasrechnungen der Ukraine beim russischen Lieferanten Gazprom gedacht seien, sagte der Sprecher nicht. Es handle sich um eine generelle Finanzhilfe für die Regierung in Kiewe. “Wir legen nicht genau fest, welcher Finanzbedarf damit genau abgedeckt werden sollte.”

Derzeit verhandeln die Ukraine und Russland unter Vermittlung von EU-Energiekommissar Günther Oettinger in Brüssel über eine Lösung des Gasstreits. Angestrebt wird eine Einigung, in welcher die Gaslieferungen Russlands an die Ukraine zumindest für den kommenden Winter sichergestellt werden. Russland pocht aber darauf, dass die Ukraine ihre offene Rechnungen begleicht.

Die Gespräche der Energieminister zogen sich am Dienstag aber in die Länge. Im Vorfeld war eine abschließende Pressekonferenz für 14.00 Uhr vorgesehen gewesen, die bis 16.30 Uhr nicht stattfand. Es gebe Verzögerungen, hieß es aus Kommissionskreisen.

Durch eine Einigung würde sich auch für die EU das Risiko ausbleibender Gaslieferungen aus Russland in den Wintermonaten verringern, da ein beträchtlicher Teil davon über die Ukraine nach Westeuropa geleitet wird.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++ - Kind in Hellbrunner Straße sch... +++ - Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++ - Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++ - Traktorabstürze: Worin liegen ... +++ - Salzburger Altstadt: Trail-Run... +++ - Seekirchen: 56-Jähriger flücht... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen