Umfrage sieht mittlerweile wieder Ja zu Berufsheer

Akt.:
Wehrpflicht bleibt weiter umstritten
Wehrpflicht bleibt weiter umstritten
Würden die Österreicher heute nach der Zukunft des Bundesheeres befragt, sie wären gegen die Wehrpflicht. Diesen Befund legt zumindest eine am Montag im “Standard” publizierte market-Umfrage nahe, wonach sich 54 Prozent der 404 Befragten für ein Berufsheer aussprächen.


market fragte auch die Präferenzen für Sparmaßnahmen beim Heer ab. Das Zusperren “kleiner Kasernen” erhält hier den größten Zuspruch und wird von 65 Prozent als sinnvoll bezeichnet, nur 27 Prozent lehnen dies ab. Auch die Eurofighter würde eine deutliche Mehrheit (63 Prozent) am Boden lassen, und eine Einschränkung der Auslandseinsätze fänden 62 Prozent in Ordnung. Ganz und gar keine gute Idee fänden es die Befragten, würden Hubschrauber nicht modernisiert oder Rekruten “weniger intensiv ausgebildet”.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Holocaust-Zeitzeuge Marko Fein... +++ - Nach Urteil in der Schweiz: Ti... +++ - Wetter am Wochenende bringt ne... +++ - Stadt Salzburg empört über "Fr... +++ - Mit Schere und Kamm für die gu... +++ - Raubüberfall auf Juwelier beim... +++ - Kelly Family kommt nach Salzbu... +++ - Grippewelle rollt auf Salzburg... +++ - Diese Ersatzvignetten sind gül... +++ - Vermisstensuche in Wildkogelar... +++ - Österreichische Piloten überne... +++ - Lawinenwarnstufe vier in Salzb... +++ - Nichtraucherantrag im Salzburg... +++ - Richtiges Verhalten für Autofa... +++ - 17-Jähriger von Auto erfasst u... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen