Umwelteinsatz an der Saalach

Feuerwehr, Polizei und Gewässeramt begutachteten die Lage vor Ort.
Feuerwehr, Polizei und Gewässeramt begutachteten die Lage vor Ort. - © FMT-Pictures/MW
Passanten bemerkten Mittwochmittag beim Saalachkraftwerk Saalbrücke in der Stadt Salzburg eine braune, leicht schäumende und unangenehm riechende Flüssigkeit. Worum es sich dabei handeln, könnte ist noch ein Rätsel. Die Erhebungen laufen.

Die Flüssigkeit ist aus einem Kanal in die Saalach geronnen. Berufsfeuerwehr, Polizei und Mitarbeiter des Gewässeramts begutachteten die Lage. Bei einer ersten Messung des ph-Wertes habe sich ein leicht erhöhter, aber nicht gefährlicher Wert gezeigt, berichtete ein Fotograf. Weitere Untersuchungen wurden eingeleitet.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Neue Volksschule in Großarl fe... +++ - Salzburgs Jugend ist digital u... +++ - Schönfeldspitze: 19-Jährige st... +++ - Salzburg AG schnürt Obus-Maßna... +++ - Sanierung des Justizgebäudes v... +++ - Motorrad kracht in Magistratsa... +++ - Autolenker in Großarl mit 2,16... +++ - DSGVO: Müssen auch in Salzburg... +++ - Auto brennt in Anif völlig aus... +++ - Alle drei Stunden ereignet sic... +++ - Welt-Händewaschtag: So werden ... +++ - Salzburgerin bei Sturz in Bach... +++ - Vermisstensuche am Untersberg:... +++ - Pfefferspray-Attacke auf Busfa... +++ - Wolf-Dietrich-Studentenheim im... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen