Unfälle legen Verkehr in Salzburg lahm

Akt.:
18Kommentare
Schon am Montag plagte die Salzburger der Stau.
Schon am Montag plagte die Salzburger der Stau. - © FMT-Pictures/Archiv
Autofahrer wurden am Mittwoch in Salzburg wieder von Staus geplagt. Ein Unfall mit fünf Fahrzeugen im Baustellenbereich des Lieferinger Tunnels (A1) in der Stadt Salzburg wirkte sich auf das gesamte Umland bis tief in den Flachgau hinein aus. Auch in der Lastenstraße hat es gekracht. Erst im Laufe des Vormittags erholte sich die Verkehrssituation.

Im Lieferinger Tunnel krachten am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr in Fahrtrichtung Wals fünf Autos ineinander. Ein 27-Jähriger hielt verkehrsbedingt seinen Pkw am linken Fahrstreifen an. Die darauffolgenden vier Fahrzeuge konnten nicht mehr bremsen, so wurde die Karambolage verursacht.

Lieferinger Tunnel: Keine Verletzten

Wie die Polizei Mittwochnachmittag mitteilte, gab es keine Verletzten. Die Unfallstelle wurde von Autobahnmeisterei Liefering durchgeführt. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle war wenig später bereits wieder geräumt, die Auswirkungen auf den Verkehr blieben bis zur Auffahrt Wallersee aber noch lange spürbar.

Hier geht es zur aktuellen Verkehrsinformation.

Die Verkehrslage um 10.45 Uhr - die Staus haben sich weitgehend gelegt./Screenshot Die Verkehrslage um 10.45 Uhr – die Staus haben sich weitgehend gelegt./Screenshot ©

Viel Zeitverlust in Stadt und Flachgau

Auf der A1 ging der Stau zeitweise bis Thalgau zurück. Die Verzögerungen haben sich im Anschluss auf andere Strecken verlagert. Auf der Wiener Bundesstraße (B1) staute es zwölf Kilometer zwischen Henndorf und Mayrwies, bis zu zwei Stunden ließ man hier liegen. Dazu staute es auf der Lamprechtshausender Bundesstraße (B156), auf der Wolfgangsee Bundesstraße (B158), auf der Mattseer Straße (L101) zwischen Kraiham und Elixhausen sowie auf der Obertrumer Straße (L102) zwischen Seekirchen und Eugendorf (Flachgau). Mit Stand 10.45 Uhr haben sich die Behinderungen weitgehend aufgelöst.

Zäher Verkehr im Stadtgebiet

Auch auf die Stadt Salzburg wirkte sich der Crash aus, hier staute es sich an zahlreichen Orten. Dazu erschwerte ein Unfall in der Lastenstraße den Verkehrsfluss.

Zusätzlich war am Grenzübergang nach Freilassing entlang der Münchner Bundesstraße (B155) mit Verzögerungen zu rechnen.

Nachdem am Montag der “Tag der deutschen Einheit” in Salzburg für reichlich Verkehr sorgte, handelt es sich bereits um den zweiten starken Stautag in dieser Woche.

Leserreporter
Feedback


18Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel