Akt.:

Uni Salzburg: Zwei Mio. Euro des Ministeriums verplant

Uni Salzburg: Zwei Mio. Euro des Ministeriums verplant
Der zusätzliche Geldsegen von zwei Millionen Euro, den die Universität Salzburg als Folge der herbstlichen Studierendenproteste vom Wissenschaftsministerium erhält, ist am Donnerstag in einem Gespräch zwischen Rektorat und Hochschülerschaft verplant worden.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Ein Teil wird für eine Verbesserung der Ausstattung der Hör- und Übungsräume verwendet. Außerdem sollen die Öffnungszeiten der Bibliotheken ausgeweitet und eine Sommeruni ermöglicht werden, wie die stellvertretende ÖH-Vorsitzende Svjetlana Vulin der APA sagte.

Mit dem Geld sollen Hörsäle und Übungsräume sowie das Labor an der Naturwissenschaftlichen Fakultät besser ausgestattet werden. Weiters werden ab März die vier größten Bibliotheken der Uni Salzburg bis 21.00 Uhr geöffnet haben. Dieses Pilotprojekt ist befristet auf ein Jahr. Danach werde evaluiert, um auch jene Zeiten festzustellen, an denen kaum Bedarf besteht. Und dann sollte das Modell auf alle Bibliotheken ausgeweitet werden, so Vulin. Außerdem sollen dann Studierende geringfügig als Bibliothekare beschäftigt werden.

Weiters wurde die Schaffung von Winter- und Sommerunis im Februar und September beschlossen. Hier soll in einem Monat der gesamte Lehrstoff eines Semesters geblockt noch einmal wiederholt werden, was vor allem zur Prüfungsvorbereitung gedacht ist. “Dadurch werden Engpässe bei den Studienplätzen abgebaut und die Studienverhältnisse spürbar verbessert”, sagte Elisabeth Piller, ebenfalls stellvertretende ÖH-Vorsitzende.

Vulin zeigte sich namens der ÖH zufrieden mit dem Ergebnis, weil damit die Forderungen der Studierenden umgesetzt würden. Die Arbeit in den inhaltlichen Gruppen, in denen Rektorat und Studierende gemeinsam Projekte entwicklen, werde aber weitergeführt.

Die zwei Millionen Euro sind Teil jener “Notfalls-Reserve” in Höhe von 34 Mio. Euro, die Wissenschaftsminister Johannes Hahn (V) im November als Konsequenz aus den Studentenprotesten zur Verfügung gestellt hat. Rektorat und ÖH müssen das Geld allerdings beim Ministerium beantragen.



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf Salzburg24.at
Sportalm präsentiert neue Kollektion in Salzburg
Romantische Trachten mit einem Hauch Nostalgie – so präsentiert sich die neue Sportalm-Kollektion im Sommer 2014. [...] mehr »
Streit am Frühstückstisch eskaliert: 22-Jähriger verletzt
Bei einem heftigen Streit zwischen zwei Männern, 22 und 46 Jahre alt, wurde am Dienstagmorgen in Leopoldskron-Moos in [...] mehr »
Alkolenker kracht mit 3,3 Promille (!) gegen Straßenlaterne
Ein Salzburger Autofahrer ist Dienstagfrüh so betrunken gewesen, dass er in Schlangenlinien fuhr. Bei der Ortseinfahrt [...] mehr »
Radarkontrollen: Polizei straft hunderte Verkehrssünder in Salzburg ab
Gleich zweimal hat sich die Polizei am Dienstag im Bundesland Salzburg mit der Radarpistole auf die Lauer gelegt. [...] mehr »
Flachau: Slowene schlittert mit Pkw gegen Leitschiene
Glimpflich geendet hat am Dienstagabend ein schwerer Autounfall auf der A10-Tauernautobahn im Gemeindegebiet von [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren