Unwetter im Pinzgau: Mure in Kaprun und Hageleinsätze in Neukirchen

Akt.:
Die Mure verschüttete die Straße in Kaprun teils meterhoch.
Die Mure verschüttete die Straße in Kaprun teils meterhoch. - © FF Kaprun
Ein Unwetter und starker Regen sorgten am Sonntag in Kaprun (Pinzgau) für einen Murenabgang. Die Kesselfallstraße wurde auf einer Länge von 100 Metern verlegt, mehrere Personen mussten evakuiert werden. In Neukirchen am Großvenediger (ebenfalls Pinzgau) wütete indes ein Hagelschauer.

Nachdem Unwetter am Sonntagnachmittag über Kaprun hinwegfegten, löste sich um 18 Uhr schließlich eine Mure und donnerte den Krapfgraben hinunter. Dabei wurde die Kesselfallstraße hinter der Gletscherbahn Kaprun auf einer Länge von etwa 100 Metern und teilweise einige Meter hoch verlegt, wie die Polizei berichtete. Verletzt wurde niemand.

Mure in Kaprun

Ein Unwetter und starker Regen sorgten am Sonntag in Kaprun (Pinzgau) für einen Murenabgang. Die Kesselfallstraße wurde auf einer Länge von 100 Metern verlegt, mehrere Personen mussten evakuiert werden. (Quelle: Feuerwehr Kaprun)

20 Personen nach Murenabgang in Kaprun evakuiert

“Rund 20 Personen mussten über einen Tunnel vom Gasthof Kesselfall von den Feuerwehrkräften evakuiert werden”, so der Kapruner Ortsfeuerwehrkommandant Gerhard Leder in einer Aussendung. Sie wurden von den Feuerwehrkräften über die Zufahrtsstraße zum Kraftwerk Limberg 2 evakuiert. Weil die Kesselfallstraße während der Aufräumarbeiten komplett gesperrt bleibt, wurde über die Zufahrtsstraße ein Umleitung eingerichtet. Unmittelbar nach der Evakuierung begannen für die Feuerwehrleute die Aufräumarbeiten. Die Betriebsfeuerwehr des Verbundes war mit 15 Kräften mit einem Fahrzeug im Einsatz, von der Freiwilligen Feuerwehr Kaprun packten 26 Leute mit drei Fahrzeugen an.

Hagel sorgt in Neukirchen für Feuerwehreinsätze

Auch in Neukirchen am Großvenediger sorgten die Unwetter für Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen. Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeuge im Einsatz. Die Florianis mussten Keller auspumpen, sich um ausgeuferte Bäche und Verklausungen kümmern sowie verstopfte Kanäle befreien.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Geschwindigkeitsrekord für E-B... +++ - Wohnmobil-Einbrüche: Polizei g... +++ - Drei Jugendliche bei Mopedunfa... +++ - Nach Brand des Brauhauses Gugg... +++ - Salzburger Almsommer offiziell... +++ - 23-Jähriger droht via WhatsApp... +++ - 180 Boliden bei Gnigler Oldtim... +++ - Pkw steht in Itzling in Flamme... +++ - Biker pilgern zum " Club of Ne... +++ - Das war das Austropop Festival... +++ - Zwei Kinder bei Autounfall im ... +++ - E-Autos erklimmen den Großgloc... +++ - SPÖ Salzburg stellt dringliche... +++ - OÖ: 62-Jähriger stirbt bei Cra... +++ - Alkolenker stürzte in Großarl ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen