Urlauber wendet Pkw trotz Sperrlinie: Neun Verletzte in Maishofen

Akt.:
7Kommentare
Neun Verletzte bei Unfall in Maishofen.
Neun Verletzte bei Unfall in Maishofen. - © FF Maishofen
Ein 47-jähriger Urlauber aus Kuwait hat am späten Samstagabend bei Maishofen (Pinzgau) einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der Mann hatte seinen voll besetzten Kleinbus trotz doppelter Sperrlinie auf der Bundesstraße gewendet.

Dabei kollidiert er auf der Gegenfahrbahn seitlich mit dem Wagen eines 19-jährigen Einheimischen. Der Pinzgauer kam von der Straße ab und prallte gegen einen Masten.

Die Feuerwehren Maishofen und Zell am See waren mit insgesamt 33 Helfern vor Ort./FF Maishofen Die Feuerwehren Maishofen und Zell am See waren mit insgesamt 33 Helfern vor Ort./FF Maishofen ©

Alle sechs Mitfahrer im Auto verletzt

Bei dem Unfall wurden der Kuwaiti und seine sechs Mitfahrer im Alter von fünf bis 41 Jahren verletzt. Besonders schwer erwischte es den Beifahrer, der ins Salzburger Landeskrankenhaus eingeliefert werden musste. Die anderen Verletzten konnten im Spital in Zell am See behandelt werden.

Feuerwehren Maishofen und Zell am See mit 33 Helfern vor Ort

Wie die Feuerwehr Maishofen berichtet, wurde eine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Zell am See befreite diese mittels Hydraulischen Rettungsgerät. Die Aufgaben der FF Maishofen waren, das Ausleuchten sowie Sichern der Unfallstelle und Unterstützen des privaten Abschleppunternehmens bei der Bergung der Fahrzeuge. Nachdem die Straße mittels Ölbindemittel von ausgelaufenen Betriebsmittel gesäubert wurde konnte der Einsatz der FF Maishofen beendet werden. Die Feuerwehren waren mit insgesamt 33 Einsatzkräften vor Ort.

Pinzgauer ins Spital Schwarzach eingeliefert

Der Pinzgauer und sein Beifahrer (18) wurden ins Krankenhaus nach Schwarzach gebracht.

Ein mit den Lenkern an Ort und Stelle durchgeführter Alkotest verlief negativ. Die Feuerwehren Maishofen und Zell am See waren mit insgesamt acht Fahrzeugen ausgerückt. Außerdem standen mehrere Mannschaften des Roten Kreuz und drei Notärzte im Einsatz.

(SALZBURG24/APA)

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Jugendliche überfallen Drogend... +++ - Land Salzburg prüft Glyphosat-... +++ - Neue 8er-Sesselbahn in Obertau... +++ - Tödlicher Sturz in Baugrube: P... +++ - So sieht die neue Kinder- und ... +++ - Jeder vierte Junge sieht sich ... +++ - Streaming: Große Unterschiede ... +++ - Neues Entree für Bad Hofgastei... +++ - Verein rettet über 10.000 Hühn... +++ - Figaro Uno ist insolvent: Fili... +++ - Nach langem Bangen: Skigebiet ... +++ - Das ändert sich 2018 im Straße... +++ - Pensionistin bei Wohnungsbrand... +++ - Laufen: Nachbarn retten Rollst... +++ - EZA ruft "Curry Chutney" zurüc... +++
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel