Urlauberpaar täuscht in Neukirchen Skidiebstahl vor

Akt.:
Das Paar wird angezeigt.
Das Paar wird angezeigt. - © Bilderbox
Ein russisches Urlauberpärchen steht im Verdacht, in Neukirchen am Großvenediger (Pinzgau) hochwertige Skiausrüstung veruntreut zu haben. Die beiden 32-Jährigen hatten sich die Ski samt Stöcken am vergangenen Samstag in einem Sportgeschäft für zwei Tage ausgeborgt und dabei auch eine Komplett-Versicherung abgeschlossen.

Am Dienstag erstatteten der Mann und die Frau eine Anzeige wegen Diebstahls.

Polizei fand Ski im Hotel

Im Zuge der Nachforschungen konnten Polizisten die Ausrüstung im Apartmenthotel der Urlauber offen am Boden liegend sicherstellen. Die beiden Russen meinten zunächst, die Ski selbst gekauft zu haben und stritten die Vorwürfe ab. Aufgrund einer individuellen Nummer auf der Ausrüstung konnten Ski und Stöcke aber dem Sportgeschäft zugeordnet werden.

Ausrüstung abgekauft

Bei der Vernehmung verwickelte sich das Pärchen zudem in Widersprüche. Wie ein Polizeisprecher zur APA sagte, kauften die beiden dem Sportgeschäft die Ausrüstung im Wert von knapp 800 Euro ab. Angezeigt werden die Wintersportgäste dennoch.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen