US-Anzeige: Haus in Detroit gegen iPhone 6 oder iPad zu tauschen

Akt.:
Das Haus in der Anzeige auf dem Portal Zillow.
Das Haus in der Anzeige auf dem Portal Zillow. - © Screenshot
Um an ein brandneues iPhone 6 oder iPad zu kommen, hat ein Unbekannter sein Haus in der US-Pleitestadt Detroit zum Tausch angeboten. Das renovierungsbedürftige Haus hat immerhin drei Schlafzimmer auf 220 Quadratmetern.

Das als “Investor Special” beschriebene Angebot auf dem Immobilienportal Zillow zeigt ein zweistöckiges Backsteingebäude mit drei Schlafzimmern und eineinhalb Bädern auf 220 Quadratmetern, außerdem einen Keller und eine Garage mit zwei Parkplätzen.

Zerbrochene Scheiben und fehlende Haustür

Zu sehen sind allerdings auch die fehlende Haustür, zerbrochene Scheiben und kaputte Fensterläden. Den Kaufpreis hatte der Eigentümer bereits von 5.000 auf 3.000 Dollar (von 3.966,05 auf 2.379,63 Euro) gesenkt. Nun bot er den Tausch gegen ein Apple-Smartphone oder ein iPad mit 32 Gigabyte Kapazität an.

„Es ist eine echte Anzeige“

“Es ist eine echte Anzeige”, sagte Immobilienmakler Larry Else dem Lokalsender Fox 2. Der Kunde sei aus Übersee und wolle das Haus tatsächlich gegen ein iPhone 6 tauschen. “Es klingt, als wolle er die Premium-Version, aber er ist sicher bereit zu verhandeln.”

 

detroit2 Detroit hat einen Schuldenberg von rund 18 Mrd. Dollar. © APA/Archiv ©

Österreicher ist Besitzer

Das verfallene Haus in Detroit gehört übrigens einem Österreicher. Der Mann hatte das Haus um 41.000 Dollar gekauft und ist dabei einem Betrüger auf den Leim gegangen, der das Haus zuvor um 10.500 Dollar gekauft hatte. Das Pleitehaus ist zudem mit 6.000 Dollar Schulden belastet, die auf den neuen Beistzer überschrieben werden, berichtet Futurezone.at.

Detroit: 18 Mrd. Dollar Schulden

Der Häusermarkt der einstigen Autohauptstadt erholt sich von seinem jahrelangen Siechtum nur langsam. Häuser verfielen, ganze Straßenzüge verödeten und der städtische Schuldenberg stieg auf 18 Milliarden Dollar. Die Stadt bemüht sich derzeit, ihre Finanzen in einem Insolvenzverfahren neu zu ordnen und marode Stadtteile aufzupolieren. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++ - Katschbergstraße wird saniert:... +++ - Pflegeurlaub für Haustiere: Ge... +++ - Einkaufsgenossenschaft hogast ... +++ - Henndorf: Mann zückt Pistole i... +++ - Prozess gegen 34-jährigen Terr... +++ - Bad Reichenhall: 75-Jähriger s... +++ - Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen