Akt.:

US-Tierschützer klagten gegen “Versklavung” von Orcas

PETA will Wale aus Erlebnispark Seaworld befreien PETA will Wale aus Erlebnispark Seaworld befreien - © AP/Discovery Channel, Chadden Hunter
Kurioser Justizfall in den USA: Tierschützer haben eine Klage im Namen von fünf Orcawalen eingereicht.

Korrektur melden

Sie wollen von einem Richter in San Diego (Kalifornien) prüfen lassen, ob das Verbot der Sklaverei auch für Meeressäuger gilt. Eine Sprecherin des Gerichts bestätigte am Dienstag den Eingang der Klage des amerikanischen Tierschutzverbands PETA (People fot the Ethical Treatment of Animals) sowie mehrerer Meeressäuger-Experten und ehemaliger Trainer von Walen gegen den Erlebnispark “Seaworld”.

Sklavenartige Haltung der Orcas

Die Tierschützer klagen nach eigenen Angaben im Namen der “Seaworld”-Wale Tilikum, Katina, Kasatka, Ulises und Corky gegen die ihrer Meinung nach sklavenartige Haltung der Meeressäuger. Die Tiere müssten in kleinen Becken leben und täglich in den Freizeitparks des Unternehmens in Kalifornien und Florida auftreten. Eine solche Haltung sei nach einem Zusatz in der US-Verfassung zur Abschaffung der Sklaverei verboten, meinen sie.

Das Unternehmen hatte nach Medienberichten versucht, die Klage abzuwenden. “Weder Orcas noch irgendein anderes Tier waren mit der Formulierung “Wir, das Volk” gemeint, als die Verfassung angenommen wurde”, erklärte ein “Seaworld”-Anwalt dem Gericht. Wie die “Los Angeles Times” berichtete, teilte der Richter Jeffrey Miller die Meinung, dass der Anti-Sklaverei-Paragraf nur für Menschen gelte.

Die “Seaworld”-Verteidigung kritisierte die Kläger, gegen jeden gesunden Menschenverstand zu handeln. “Während Peta mit dieser PR-Aktion weitermacht, entließ “Seaworld” vier gerettete und aufgepäppelte Seelöwen wieder in die freie Wildbahn.”

(APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Ausgerissene Pferde und Gänse von Feuerwehr in Baden eingefangen
Am Karsamstag wurde eine Gänsefamilie von der Feuerwehr in Baden in Sicherheit gebracht. Am Donnerstag zuvor wurden ein [...] mehr »
Dreifarbwaran-Pärchen ins Haus des Meeres in Wien eingezogen
Attraktion im Haus des Meeres: Obwohl recht bunt und bis zu 1,80 Meter lang, ist der Dreifarbwaran, lateinisch Varanus [...] mehr »
Elefanten-Kinder Iqhwa und Tuluba in Schönbrunn nun Spielgefährten
Erfreuliche Nachrichten aus dem Wiener Tiergarten: Die siebenköpfige Elefantenherde ist wieder vereint. Leitkuh Tonga [...] mehr »
Vier Pfoten warnt zu Ostern vor Käfigeiern in Fertigprodukten
Am Mittwoch vor Ostern hat die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" vor versteckten Käfigeiern in Produkten wie [...] mehr »
Feuerwehr rückt zur “Entenrettung” auf der Wollzeile in Wien aus
Für die Wiener Berufsfeuerwehr gab es am Montagabend einen ungewöhnlichen Einsatz: Sie musste zur "Entenrettung" in [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren