Uttendorf: Zwei Kälber bei Kollision mit Pkw getötet

Zwei Kälber starben, eine Kuh und ihr Kalb wurden verletzt. (Symbolbild)
Zwei Kälber starben, eine Kuh und ihr Kalb wurden verletzt. (Symbolbild) - © Bilderbox
Kurz vor Mitternacht sorgten auf der Mittersiller Straße (B168) in Uttendorf (Pinzgau) freilaufende Rinder für einen Verkehrsunfall. Zwei Kälber wurden dabei getötet, eine Mutterkuh und deren Kalb verletzt. Die beteiligten Pkw-Lenkerinnen blieben unverletzt.

Wie die Polizei Salzburg am Sonntag in einer Presseaussendung berichtete, kamen die Tiere kurz vor Mitternacht auf Höhe der Ortseinfahrt Tobersbach auf die Fahrbahn der B168. Drei in Richtung Mittersill fahrerende Pkw-Lenkerinnen, 21, 31 und 42 Jahre alt, konnten die Tiere in der Dunkelheit demnach nicht rechtzeitig sehen. Es kam zur Kollision.

Feuerwehr Uttendorf rückt zu nächtlichem Unfall aus

Zwei Kälber verendeten. Eine Mutterkuh und ihr Kalb wurden verletzt. Die drei Frauen kamen unverletzt davon. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Die Feuerwehr Uttendorf übernahm die Berge- und Aufräumarbeiten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- TAL: Turbine in Ölpipeline erz... +++ - Salzburg-Mülln: 34-Jähriger at... +++ - Stadt Salzburg sorgt für "Gipf... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - EU-Gipfel: Wo sich die Staatsc... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - Demo bei Volksgarten eskaliert... +++ - Neumarkt: Zwei Millionen Euro ... +++ - 28-Jähriger attackiert Freund ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Demo-Zw... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizei... +++ - Salzburger Rot-Kreuz-Sanitäter... +++ - Mann verletzt sich bei Häcksel... +++ - Irreführung: "Tropischer" inno... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen