Vater tötet zwei kleine Kinder in Thüringen

3Kommentare
Ein drittes Kind ist schwer verletzt (Symbolbild).
Ein drittes Kind ist schwer verletzt (Symbolbild). - © Bilderbox
Im thüringischen Altenfeld sind zwei kleine Kinder im Alter von einem und vier Jahren erstochen worden. Ein dritter Bub im Alter von drei Jahren wurde mit lebensbedrohlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie eine Sprecherin der Polizei Gotha am Donnerstag sagte. Auch der 27-jährige Vater der drei Buben wurde verletzt in einem Einfamilienhaus im Ilmkreis gefunden.

Er wies demnach ebenfalls Stichverletzungen auf, die er sich nach Polizeiangaben vermutlich selbst zufügte. Bisher konnte der Mann noch nicht vernommen werden. Die 29-jährige Mutter hatte die drei schwerverletzten Kinder am Donnerstagvormittag in dem Haus gefunden, als sie von einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt nach Hause zurückkehrte. Zwei der Buben starben dann an ihren schweren Verletzungen. Die Umstände der Tat sind nach Polizeiangaben noch völlig unklar.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++ - Traktorabstürze: Worin liegen ... +++ - Salzburger Altstadt: Trail-Run... +++ - Seekirchen: 56-Jähriger flücht... +++ - Axel Kiesbye vom Bierkulturhau... +++ - Salzburger Schriftsteller Gauß... +++ - Black and White: Der Maturabal... +++ - Das war der Perchtenflohmarkt ... +++ - Arbeitslosigkeit: Salzburg ste... +++ - Muli-Absturz in Maria Alm: Lan... +++ - Koppl: 24-Jähriger versorgt si... +++ - Motorradfahrer stürzt in Maish... +++ - Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel