Vatikan eröffnet Verfahren wegen Kinderpornografie

Der Vatikanische Gerichtshof hat gegen einen Mitarbeiter der Vatikanbotschaft in Washington ein Verfahren wegen des Besitzes kinderpornografischer Bilder eröffnet. Das teilte Vatikan am Freitag laut Kathpress mit. Nach Hinweisen aus dem US-Außenministerium Ende August habe der Vatikan den betreffenden Priester zurückgerufen; derzeit befinde er sich im Vatikan.

Die für Strafverfolgung zuständige Behörde im Vatikan sei vom Staatssekretariat über den Fall informiert worden. Die Untersuchung sei bereits eröffnet und der Gerichtshof habe damit begonnen, in internationaler Zusammenarbeit relevante Indizien zu sammeln, heißt es in der Mitteilung. Gemäß den rechtlichen Vorgaben bei Voruntersuchungen würden die Untersuchungen einstweilen vertraulich geführt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Tamsweg – Landwirt rammt sich ... +++ - Bezirksgericht in Zell am See ... +++ - Mega-Obus am Weg von Luzern na... +++ - Golling: Pkw-Lenkerin (26) wil... +++ - Salzburger Traditions-Gasthaus... +++ - Salzburger "Otto-Breicha-Fotop... +++ - NR-Wahl: KPÖ plus will Argumen... +++ - 126 Menschen starben im Sommer... +++ - Alle Bilder vom Mega-Event-Woc... +++ - E-Revolution aus dem Pinzgau: ... +++ - Pinzgaubahn entgleist nach Cra... +++ - Adrett gekleidet auf coolen Bi... +++ - 70-Jähriger verliert Bewusstse... +++ - 65-Jähriger stürzt mit Rollstu... +++ - Über den Fuß gefahren: Unfall ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen