Pkw knallt in Abtenau gegen Lkw: 73-Jährige schwer verletzt

Akt.:
Die Einheimische erlitt schwere Verletzungen.
Die Einheimische erlitt schwere Verletzungen. - © FF Abtenau
Eine Schwerverletzte forderte ein Verkehrsunfall auf der B166, der Pass Gschütt Straße, bei Abtenau (Tennengau). Die 73-jährige Einheimische war mit ihrem Pkw auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten und prallte dabei frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw.

Eine 73-Jährige lenkte ihren Pkw gegeg 10.10 Uhr auf der B166 von Abtenau kommend in Richtung Annaberg. Zeitgleich fuhr ein 54-jähriger Steirer mit einem Lkw auf der B166 in Richtung Abtenau entgegen. Dabei kam es auch noch ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, teilte die Polizei am Nacmittag mit.

Der Lenker des voll beladenen Lkw mit Anhänger dürfte keine Möglichkeit mehr gehabt haben, den Zusammenstoß zu vermeiden, teilt die Feuerwehr Abenau mit. Das Schwerfahrzeug schob nach dem Aufprall den Wagen noch einige Meter vor sich her. Die Frau wurde dabei schwer verletzt im Wagen eingeklemmt. Das Transportunternehmen zeigte sich im Gespräch mit SALZBURG24 tief betroffen über den Unfall.

Helfer der Straßenmeisterei reagierten sofort

Ersthelfer von der nahen Straßenmeisterei öffneten kurz vor der Ankunft des Hydraulischen Rettungsgerätes der Feuerwehr Abtenau die Fahrertür mit Rennstangen. Danach konnte das Rote Kreuz die Lenkerin im Rettungswagen versorgen.

Die Pkw-Lenkerin dürfte auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto verloren haben/FF Abtenau Die Pkw-Lenkerin dürfte auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto verloren haben/FF Abtenau ©

Schwerverletzte mit Hubschrauber ins Spital geflogen

Die Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber Martin 1 ins Krankenhaus nach Schwarzach gebracht, bestätigt Rot-Kreuz-Sprecherin Johann Pfeifenberger auf Anfrage von SALZBURG24.

B166 während Aufräumarbeiten gesperrt

Die Feuerwehr baute einen 2-fachen Brandschutz auf und band auslaufenden Treibstoff und Öl. Weiteres wurde der Notarzthubschrauber eingewiesen und beim Verletztentransport zum Hubschrauber mitgeholfen. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der Unfallwagen auf einen Abschlepper verladen und abtransportiert.

Bevor der nichtmehr fahrtüchtige Lkw abgeschleppt werden konnte, mussten Metallteile im Frontbereich mit der Einbauswinde weggezogen werden. Danach schleppte das Rüstlöschfahrzeug den Lkw zur Fa. Pölzleitner Holz. Die B166 bei Annaberg im Lammertal war für etwa eine Stunde gesperrt.

Aktuelle Verkehrsinformationen findet ihr HIER.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Raus-Anwalt zu Swap-Prozess: "... +++ - Bergputzer mit Auftritt in "Di... +++ - Fahrerflucht nach Unfall: Zeug... +++ - Stieglbahn könnte in zwei Jahr... +++ - Salzburger NEOS wollen in die ... +++ - Warum die Patientenverfügung e... +++ - Wintertourismus bricht bereits... +++ - Die SALZBURG24-App neu erleben... +++ - Ehrenamt bekommt eigene Servic... +++ - Grödig: Feuerwehr rettet Katze... +++ - Eben im Pongau: Angestellte zw... +++ - Deutscher Raser-Trick auch in ... +++ - Kältewelle mit bis zu minus 20... +++ - Red Bull ist Österreichs präse... +++ - Eine Mister-Wahl der Herzen: S... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen