Vermisst: 23-Jähriger in Berchtesgadener Bergen weiter abgängig

Akt.:
Wer hat den 23-Jährigen seit 1. Oktober gesehen?
Wer hat den 23-Jährigen seit 1. Oktober gesehen? - © Bayrische Polizei

Seit 1. Oktober wird ein 23-Jähriger in den Berchtesgadener Bergen in Bayern vermisst. Er kehrte nicht mehr von einer Bergtour auf den Hohen Göll zurück. Seine Spur verliert sich beim Abstieg. Bisherige Suchmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Jetzt bittet die Polizei um Mithilfe.

Vom Parkplatz Hinterbrand in Schönau am Königssee (Lkr. BGL) stiegen der 23-Jährige und sein Begleiter über das sogenannte “Alpetal” zum “Kuchler Göll” zu einem Vorgipfel des Hohen Göll auf. Die Polizei berichtet, dass sich die beiden dort trennten. Der Begleiter stieg alleine ab, der 23-Jährige dürfte sich gegen 15.00 Uhr auf den Rückweg gemacht haben. Im Tal kam er nie an.

In Hose und T-Shirt auf Hohen Göll

Der Vermisste war nur mit einer kurzen Hose und einem T-Shirt bekleidet. Nach Zeugenaussagen könnte er zu Beginn seines Abstieges von anderen Bergsteigern, die vom Hohen Göll gekommen sind, eingeholt worden sein und sich eventuell auch diesen angeschlossen haben.

Vermisster nicht gefunden

Umfangreiche Suchaktionen auf deutscher und österreichischen Seite des Hohen Gölls blieben bisher ohne Erfolg.

Polizei bittet um Hilfe

Zeugen, die den Vermissten am Samstag, 1. Oktober, im Gipfelbereich des Hohen Göll gesehen haben werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Berchtesgaden unter der Telefonnummer (+49)-8652-94670 oder der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer (+49)-861-98730 zu melden.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen