Viehhofen: Feuerwehren üben mit schwerem Verkehrsunfall

Akt.:
Insgesamt waren mehr als 60 Einsatzkräfte bei der Übung beteiligt.
Insgesamt waren mehr als 60 Einsatzkräfte bei der Übung beteiligt. - © FF Viehhofen
Ein schwerer Verkehrsunfall stellte das Übungsszenario für die Feuerwehren aus Viehhofen und Saalbach-Hinterglemm dar. 50 Feuerwehrleute arbeiteten das Unfallszenario am Dienstag in Viehhofen (Pinzgau) mit Unterstützung vom Roten Kreuz und der Polizei ab.

Drei gecrashte Fahrzeuge, eine eingeklemmte Person: Das war die Übungsannahme der jährlichen Gemeinschaftsübung der Feuerwehren von Viehhofen und Saalbach-Hinterglemm. 50 Feuerwehrleute der beiden Feuerwehren waren auf der L111 im Einsatz, dazu unterstützten zehn Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und zwei Polizisten die Übung.

Eine Person musste bei der Übung aus dem Auto befreit werden./FF Viehhofen Eine Person musste bei der Übung aus dem Auto befreit werden./FF Viehhofen ©

Premiere bei traditioneller Gemeinschaftsübung in Viehhofen

In zwei Stunden wurde der Unfall abgearbeitet. In der 50-jährigen Geschichte der Gemeinschaftsübung der beiden Feuerwehren stand zum ersten Mal ein Verkehrsunfall am Übungsprogramm. Zum Abschluss wurden alle Beteiligten zum Abendessen in die Zeugstätte in Viehhofen eingeladen. Die Feuerwehren bedanken sich bei allen beteiligten Einsatzkräften und unseren geduldigen „Opfern“ sowie der Gemeinde Viehhofen für die großzügige Unterstützung.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen