Vierjährige stürzte in Wien aus Fenster – Lebensgefahr

Akt.:
Kind wurde mit einer Rettungswanne geborgen
Kind wurde mit einer Rettungswanne geborgen - © APA (Archiv/dpa)
Ein vierjähriges Kind ist am Freitagnachmittag in Wien-Landstraße aus einem Fenster im vierten Stock gefallen und hat lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Das Mädchen knallte auf ein Vordach aus Blech. Von dort wurde das Kind mit einer Rettungswanne geborgen und ins Spital gebracht. Die Mutter befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls im selben Raum. Sie hatte das Fenster zum Lüften geöffnet.

Die Frau hatte die Fenster zum Lüften weit geöffnet und bediente gerade den Staubsauger, als die Vierjährige über die Couch zum Fenster kraxelte. Die Mutter erlitt einen Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam betreut, berichtete die Rettung.

Das Kind, das am Blechdach aufkam, wurde von dort mit einer Rettungswanne in eine darunter liegende Wohnung geborgen, wo es von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt wurde. Danach brachten die Einsatzkräfte die Vierjährige vom Unfallort in der Erdbergstraße zum Rettungshubschrauber, der beim Zollamtsgebäude landete.

Die Kleine wurde am späten Freitagnachmittag operiert. Laut Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes, Christoph Mierau, befand sich das Kind in einem stabilen Zustand, es herrschte jedoch Lebensgefahr. Die Vierjährige erlitt multiple Verletzungen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen